1. Channeling zu unserem Universum

Die Einleitung bei diesem Channeling begann mit einem Paukenschlag - nämlich:
 

Unser Universum ist viel älter und hat viele Geschwister!

Aus zahlreichen Channelings, die immer wieder neue Facetten zu der Geschichte unseres Universums ergaben, kann ich jetzt ein vorläufiges Bild erstellen, das vielleicht für einige Forscher / Wissenschaftler neue Denkanstöße bringen könnte:

Unser Universum ist, genau wie alle anderen Universen, 195 Milliarden Jahre alt!

    Große Teile davon sind runderneuert und damit viel jünger. Das, was wir als Urknall ansehen, ist nur eine Teilerneuerung in einem Teil in unserem Universum, das durch die Explosion eines riesigen schwarzen Loches vor ca. 13,6 Milliarden Jahren geschah. So eine Teilerneuerung durch die Explosion schwarzer Löcher geschieht regelmäßig in allen Universen. Wir leben in der Nähe eines so teilerneuerten Stück Universum und sehen durch seine riesige Dimension nicht den alten, originalen Teil des Anfangsuniversums.

Die Universen sind gezielt geschaffen worden - und werden alle extrem gesteuert und überwacht.

    Man stelle sich einmal eine Badewanne voll Badeschaum vor - alles kleine und größere Bläschen. So ein kleines Bläschen sind wir mit unserem Universum (es ist nicht unser Sonnensystem oder unsere Milchstraße damit gemeint - sondern wirklich unser gesamtes Universum!) inmitten dieses Badeschaums.

    Sollte durch die Expansion irgendwann einmal eine Galaxis an die Wand dieses Bläschens kommen, dann geschieht dort das gleiche, was auch in der Badewanne passiert – aus 2 Blasen wird eine größere. Das geht immer weiter, bis die maximale Größe erreicht ist. Oder aber, derjenige, der den Schaum in die Badewanne gefüllt hat, sammelt den Schaum ein, um sein Ergebnis zu begutachten und seine Schlüsse daraus zu ziehen, wie er den nächsten Badeschaum komponieren muss, um ein neues Ergebnis für seine Forschungen (Evolution) zu bekommen.

Auch unsere Erde ist gezielt geschaffen worden!

    Nachdem sich bekämpfende Sippschaften des Universum die Urerde zerstört hatten, haben diese Weltraumvölker vor ca. 7 Milliarden Jahren den Wunsch geäußert, doch eine neue Erde zu erschaffen, um für das Universum wieder einen gemeinsamen Fixpunkt und damit den zentralen Übergang zur 7. Dimension zu haben. Diesem Wunsch wurde von „oben“ entsprochen. Es wurde Materie bereitgestellt und daraus bildete sich unser Sonnensystem, das auch durch den Zusammenstoß der Erde mit einem marsgroßen Brocken, der den Mond abspaltete, nicht wieder zerstört wurde.

Schwarze Löcher und Seele

    Schwarze Löcher sind gezielte Installationen, so wurde mitgeteilt, die die Aufgabe haben, alle Materie auf der einen Seite anzuziehen, alle Informationen zu löschen und auf der anderen Seite die aufgespaltene Materie als Atome wieder auszuspucken, damit sich daraus wieder neue Materie bilden kann.

    Dazu muss man wissen, dass jedes Atom im gesamten Universum einen Informationsspeicher hat und über diesen Informationsspeicher mit allen anderen Atomen Informationen austauschen kann. Nur durch die Transformation der Materie im schwarzen Loch kann diese Information des Atoms wieder auf “Anfang” gestellt werden.

    Daraus ergibt sich für unsere Seele = gespeichertes Wissen in Atomstrukturen der Materie:
    Sofern der elektromagnetische Speicherinhalt einer Wesenheit = Seele oder wie man es nennen will - dazu bestimmt ist, nicht endgültig ins weiße Licht zu gehen, wird sie gezielt in ein schwarzes Loch geschickt.
    Dann erst tritt der wirkliche Tod einer Wesenheit ein, das seine über viele Inkarnationen gesammelten Informationen und damit seinen Beitrag zur Entwicklung unseres Universum verliert!

    Der Durchgang durch ein schwarzes Loch mit der Aufspaltung der Materie in Atome und damit Löschung aller Informationen einer Wesenheit, ihrer Inkarnationszyklen, ihres ganzen Wissens und ihrer Wünsche und Sehnsüchte ist der wirkliche Tod und absolute Tod und ist nicht unbedingt vergleichbar mit der Angst vor dem Tod, die viele Religionen in uns Menschen erzeugen. Vielleicht ist das Hineinstürzen in dieses schwarze Loch das, was wir als Höllenqualen empfinden würden, denn es gibt für diese Reise kein Zurück. Alles was Materie und mit Seele behaftet war, wird zu anonymen Atomteilchen ohne Seele geschreddert.

    Wobei gesagt wurde, dass nur Materie beseelt sein kann. Wenn sich neue Materie bildet, indem sich 2 oder mehr Atome zusammenschließen, ist es möglich, dass dieses Gebilde wieder beseelt wird.

    Sofern sie lieber Leser dieser Informationen nicht den Wunsch besitzen, so geschreddert zu werden, haben sie immer noch die Möglichkeit, die fast alle Religionen, die Esoterik-Gurus und auch die Nahtod - Patienten mit der Reise ins Licht beschreiben:

    Reisen Sie zunächst ins Licht und damit in die Dimension, die man Seelenaufbewahrungsebene nennen kann. Dort treffen sie alles so an, wie sich ihr Gehirn (die Matrix rechnet Ihnen das dann vor) ihre gewünschte Umwelt und ihren beliebten Bekanntenkreis vorstellt, bis sie dann wieder bereit sind eine neue Inkarnation zu erleben, um sich und das Universum weiterzuentwickeln, Informationen zu sammeln, um dem Produzenten des Badewannenschaums irgendwann diese Informationen zu überreichen, wobei Sie dann endgültig in das Weiße Licht eingehen und Ihre Individualität aufgeben, weil Sie wie ein Wassertropfen, der in den Ozean stürzt dann Ozean sind.

Wenn dieser Teil, und speziell der letzte Teil der Ausführungen nicht ihren Vorstellungen entspricht, so ist der Kontakt mit der „Organisation da Oben“, wie sie auch in den Religionen dargestellt wird, jedoch Basis und die Quelle aller erhaltenen Informationen.

Ich möchte gerne diese Informationen, die sicher für Fachleute interessant sein können, weitergeben. Aber auf keinen Fall möchte ich damit ihre ethischen und religiösen Gefühle verletzen, auch wenn ich die Ansicht teile, das alles was wir leben und erleben, sehen, fühlen und schmecken nur das Produkt eines sorgfältigst geplanten Computerprogramm ist, das jederzeit vom Konstrukteur dieses Programms geändert oder beendet werden kann. Nicht umsonst haben alle Atome einen Informationsinhalt und sind damit miteinander im ganzen Universum vernetzt. Und wozu gibt es morphogenetische Felder, wenn nicht als Informations- und Steuerungsapparat der Erfinders.   .

Mir liegen zu diesem Thema auch andere Channelings vor, die, so fantastisch sie klingen, vielleicht doch eine Wahrheit beinhalten:

Wer weiß mehr? Wer hilft mit, die Daten zu verifizieren und die Rätsel der Vergangenheit und Zukunft zu lösen? Ich bin gespannt, wie meine Ausführungen aufgenommen werden.

Fotos und Grafik ©eigen, sonst wie Quellenangaben

letzte Korrektur: 01.03.2008