Hier einige Grundsatzinformationen zu Channelings

Was sind Channelings - wie kann man sie verstehen und deuten?


Mit dem Thema Channeling betrete ich jetzt ein Gebiet, dass sofort als nicht real, erfunden oder als Spinnerei klassifiziert werden kann.

Die Vielzahl der Sachbücher zu “überirdischen” Themen und die veröffentlichten Prophezeiungen vieler “ Seher ” haben mich irgendwann davon überzeugt, dass es eine Kommunikation zwischen der Person, die empfangen oder gesehen hat und “Irgendetwas” geben muss. 

Durch meine langjährige Wünschelrutentätigkeit und der ebenso langen intensiven Beschäftigung mit dem Thema Megalithbauten, kam ich zu den Fragen:

    Wer treibt wofür weltweit diesen Aufwand der Megalithbauten zu einer Zeit, als Menschen noch sehr dünn auf diesem Planeten gesät waren und andere Kontinente garantiert nicht als normale Reiseorte anzusehen waren? Wie kamen dei Informationen und die Baupläne auf andere Kontinente?

    Wie ist der Aufbau und die Logik des Universums zu verstehen?

    Wer oder was bestimmt eigentlich die Veränderungen in der Evolution und auch des Klimas auf der Erde?

    Was sagen mir die Aussagen der Leute, die eine Nahtod-Erfahrung gemacht haben?

Ich habe deshalb die anerzogenen evangelische Kirchenmeinung verlassen um zu neuen unbeeinflussten? und eigenen Erfahrungen zu gelangen, die mich im Laufe meiner Beschäftigung mit diesen Themen über mein “Hohes Selbst” = “Innere Stimme” erreicht und überzeugt haben dann doch an “Oben” und “himmlische Strukturen” zu glauben”, ohne einer anderen Religionsgemeinschaft oder Sekte anheim zu fallen.

Da gibt es noch etwas, was wir Menschen in uns tragen, es aber einfach nicht realisieren können. Die Kirche bzw. die Religionslehren vermittelt es nicht immer verständlich, aber die Religionen der ganzen Welt tragen die gleiche Information in sich.

    Die Sehnsucht aller “Religionen” nach einer in jeder Person latent vorhandenen Struktur / Organisation  - und immer wieder besonders bei den Naturvölkern festzustellen - ist interessanterweise immer nach oben, gegen den Himmel, gerichtet! Ist es nur die Sonne die Ursache, die uns das Leben schenkt? Kamen die Götter des “Alten Testaments” so sichtbar von oben, dass sich das weltweit tief im Volksglauben eingegraben hat?

    Oder ist es ein Gefühl in uns, das ein Geistwesen über uns wacht, uns leitet, dem wir uns irgendwie verbunden fühlen?

Die Kirche kann es aber nicht so vermitteln, damit der Mensch es wirklich verstehen und begreifen kann und nicht nur glauben muss.

Das hat mich beschäftigt. Dazu habe ich eine Menge Literatur gelesen.
In meiner persönlichen Umsetzung nach Innen und mit dem Glück, seit 1997 einen bzw. mehreren Gesprächspartner zu haben, die in noch viel weiterem Sinne die Möglichkeiten hatten, Gedanken, Spuren und Fragen an “ das über uns” oder auch “ an das um uns herum “ zu stellen, ergeben sich Antworten (Channelings), die über die Jahre hinweg zeigen, dass “sie da oben” sehr beständig, überzeugend, informativ und durchaus extrem in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wissend sind.

    Nach langen Jahren des Zweifelns bin ich heute unbeirrbar davon überzeugt, dass das Universum, unser Sonnensystem und damit die Erde mit allem was darauf lebt, Teil eines Systems ist, in dem nichts dem Zufall oder der Erfindungsgabe des Menschen oder der Natur überlassen ist.
    Alles ist schon am Tage des Urknalls als Programm vorbestimmt worden und läuft jetzt so ab. Strengstens geplant, kontrolliert und gesteuert.
    Da gibt es keine Zufälle - sehr wohl aber kleine Freiheiten auf der Lebenslinie, die aber nie das geplante Endziel des Wesens beeinflussen.

Wenn die Religionen oder die Esoterik auch die Begriffe oder Funktionen anders nennen, die Strukturen für alles sind gleich, vorhanden und für den offenen Menschen damit auch erfahrbar. Andere Religionen, wie z. B. der Buddhismus, sind da schon lange auf einem Weg, den Plan “des großen Computers” für uns Menschen, die Erde und unser Universum zu begreifen, zu verstehen, zu verinnerlichen und zu leben.

Wir leben in den vielen Strukturen des Universums, wie in einem Hochhaus:

    man kennt seine Nachbarn nicht,
    man will das Umfeld und die Probleme nicht wahrhaben,
    man legt trotzdem Wert auf eigene Harmonie und Wohnkultur (= bitte nicht stören).
    Die Vermieter des Hochhauses sind uns in der Regel auch unbekannt.
    Uns ist auch nicht immer bewusst, dass wir nur Mieter in diesem Hochhaus “Erde” sind?

    Was ist mit dem Nachbarhochhaus? Hat uns das jemals interessiert? Warum leben dort alle Mieter in Harmonie und warum ist es dort gepflegter und nicht so zerstört und vermüllt wie bei uns. Was haben die Mieter (auf unserer weiblichen Parallelerde) anders und besser gemacht? Hat unsere Parallelerde seit der Vereinigung beider Erde im August 2008, damit einen wichtigen Vorsprung für die neue Zukunft in der 5. Dimension?

Um mit der Aussage des Films “Matrix” zu sprechen:

    Sind wir wirklich sicher, das alles so ist, wie wir es jeden Tag erleben?
    Oder sind unsere Träume die Realität?
    Veranlassen die realistischen Träume einen Koma - Patienten dazu, nicht aufwachen zu wollen, weil seine “geträumte Welt” ihm alles bietet und ihn voll fordert, denn jeder von uns hat doch schon die Erfahrung gemacht, wie real Träume sein können!

Ich denke, dass es für jeden Menschen wichtig ist, einfach andere Informationen aufzunehmen, zu hinterfragen, zu überdenken und neuen Ansätzen Spielraum zu geben.
Wie oft hat sich die Wissenschaft in der Vergangenheit in einem Sachgebiet geändert - ohne zu wissen, welche Änderungen noch anstehen.
Wie oft schaut heute noch die Wissenschaft zu kurz oder zu sehr dogmatisch bzw. machtpolitisch, wirtschaftlich  eingefärbt, wenn es um die technischen und geistigen Möglichkeiten früherer Kulturen geht.

Offen sein, alte Prägungen ruhen lassen und einfach mal in Gedanken die neuen Informationen durchleben, das gibt für jeden von uns neue Ansätze und auch die Möglichkeit, den Kontakt zu schaffen, über den dann Informationen einströmen können!
Sprechen Sie doch einfach mal mit Ihrer inneren Stimme, Ihrem inneren Kind oder mit Ihrem Hohen Selbst! Die kennen erstaunliche Dinge und geben gute Ratschläge!

Meine eigene geistige Erfahrungswelt, immer wieder diskutiert, hinterfragt, verändert, fortentwickelt und (möglichst) frei von kirchlichen Dogmen (nicht aber frei von Glauben) hat mich dazu bewogen, diese Channelings als Informationsbeitrag ins Netz zu stellen.

Lesen sie die Aussagen selber und bilden Sie sich dazu Ihre Meinung! Ich bin davon überzeugt, dass die Informationen eines Channelings nicht kranken Hirnen entspringt und immer harte Fakten enthält mit einem Wissen, das uns heute leider noch verschlossen ist.

Der Vorteil der Information eines Channelings ist der, dass dabei Raum und Zeit keine Rolle spielen und alle Informationen der Vergangenheit und alle schon festgelegten Informationen der Zukunft zur Verfügung stehen, da jedes Atom über seinen Informationsspeicher mit dem morphogenetischen Feld aller Atome des Universums verbunden ist.

Die Erde verändert sich zur Zeit in einem erheblichen Umfang. Das Magnetfeld der Erde verringert sich seit Jahren, wie es das in der Vergangenheit schon oft getan hat - die magnetischen Pole wandern und wie die Wissenschaftler festgestellt haben, wird es in naher Zukunft (bei gleicher ständiger weiterer Abnahme 2150) eine Polumkehr geben. Der Nordpol wird nicht mehr in der Arktis im heutigen Norden,  sondern vielleicht in Mexiko und der Süden im Indischen Ozean sein.

Mit der Abnahme der Magnetfeldstärke der Erde kommt es sicherlich auch zu Veränderungen in der Erdkruste. Wird sie sich lockern und ausdehnen? Dann sind die Vulkanausbrüche und Erbeben daraus eine logische Konsequenz. Gibt es ein Sliding = ein Verrutschen der Erdplatten durch diese Veränderung? Wird sich die Erde dadurch anders ausrichten, kippen oder drehen? Ist es das, was für 2014 vorhergesagt wird?

Die Erdachse durchläuft in ihrer nahezu 26000 jährigen Perihel - Bewegung einen Abschnitt, der die Erde in eine andere Position zur Sonne bringt und damit über die verstärkte Sonneneinstrahlung die Erde massiv beeinflusst. Unser Sonne hat in den vergangenen Jahren “verrückt” gespielt und Energie ohne Ende in das Universum und natürlich auch auf die Erde gestrahlt. Der Sonnenzyklus von 11 Jahren mit den extrem starken Sonnenaktivitäten war einem Dauerfeuer gewichen. Die Erde reagiert darauf - und wir Menschen auch! 

    Wir Menschen sind der Meinung, dass wir mit unserem Wissen alle Abläufe auf der Erde im Griff haben - aber kann der für uns vorgegebene Plan nicht ganz anders sein?

Die Veränderung des Magnetfeldes der Erde in Verbindung mit der Veränderung der Sonnenaktivitäten (z. B. Auswirkung auf die Gravitation, Frequenzen, Strahlungen und Energien die unser Körper und die die Lebewesen der Erde brauchen) können zu einer Veränderung der Erde, unserer persönlichen Lebensbedingungen unseres Wohlseins und unserer geistigen Performance führen und damit sind durchaus auch die Vorhersagen alter Kulturen, alter Religionen und vieler Propheten, Weissager, Schamanen zu beachten, die für  das Jahr 2012 und 2014 gravierende Veränderungen für alle Lebewesen auf der Erde und für die Erde vorhersagen.

    Dies wiederum sehe ich nicht als etwas plötzliches und unerwartetes an, sondern als Teil des kosmischen Computerprogramms für unser Universum und damit auch für unsere Erde - bei Urbeginn geplant, stets und ständig von “oben” kontrolliert und gesteuert.

      Darauf sollten wir uns alle einstellen und jeder für sich persönlich die entsprechenden Rückschlüsse ziehen!


Aus den Themen und den Inhalten der einzelnen Seiten ist ersichtlich, dass es Aussagen zu Gebieten gibt, die mein persönliches Wissen bei weitem übersteigen.
 
Ich hege die Hoffnung, dass Fachleute ( z. B. Astronomen und Atomphysiker etc.), die auf meine Homepage stoßen, die erhaltenen Informationen zum Universum interpretieren und verstehen können.


Fotos und Grafik ©eigen, sonst wie Quellenangaben

letzte Korrektur: 06.05.2009