Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 16.05.2013

321 Glaube und Wissen

Wie sagen viele Menschen auf der Erde:  "Glauben ist nicht Wissen"

Ich, der Göttliche Vater, sage aber: "Glauben ist mehr als Wissen!"

Das Wort Glaube, einmal nicht religiös zu sehen, gibt dem Menschen die Möglichkeit, sich gedanklich in Bereiche vorzuwagen, die durch die normale Logik bzw. das Wissen begrenzt sind.

"Ich glaube, es gibt  noch ganz viele bewohnte Planeten im Universum " - normalerweise würde das Wissen diese Aussage verhindern. Aber der Glaube darf spekulieren, darf Verbindungen knüpfen und  Thesen aufstellen, auch wenn sie sich nicht erfüllen oder gerade genau den Nerv der Zeit treffen und von den Wissenschaftlern als neueste Erkenntnis bekanntgegeben werden.

Der Glaube ist ein Tastinstrument, das unbekannte Bereiche versucht zu erkennen, zu erforschen und evtl. es mit dem Wissen abzugleichen, um es zu verstehen und zu beurteilen.

Wo das Wissen aufhört, fängt der Glaube an. Das gilt für den religiösen Bereich ebenso wie weit mehr im normalen Leben. Jede beginnende Partnerschaft basiert auf Glauben. Man weiß in der Regel nicht viel über seinen neuen Partner - aber man glaubt, dass er zu einem passt, dass es eine gute Verbindung gibt. Und wenn diese Verbindung eine lange Zeit geklappt hat, dann "hat man das von vornherein gewusst!"

Glaube umgibt uns wie die Luft, die wir atmen. Wir benutzen den Glauben, ohne auch nur einen Augenblick daran zu denken, dass es nicht das Wissen ist, sondern nur der Glaube. Der Glaube gibt dem Menschen die Freiheit der geistigen Fortentwicklung, ohne sich begrenzen zu müssen. Ohne Glaube gäbe es keine Evolution, denn nur der Glaube schafft die nötigen Freiräume für eine Entwicklung.

Keiner von euch Menschen weiß, ob die Menschen in die 5. Dimension aufsteigen werden. Jeder der behauptet, er weiß es, lügt. Jeder von euch, der aufsteigen wird. glaubt es, und aus diesem Glauben wird in dem Augenblick wo ich euch rufe, Wissen.

Interessant ist auch, dass jeder Mensch seinen Glauben haben kann - nur wird nicht aus jedem Glauben Wissen. Manches stellt sich auch als Irrtum heraus. Darum heißt es eben, etwas zu glauben und es  (noch) nicht zu wissen.

Deshalb glaubt an mich, den Göttlichen Vater, der euch immer wieder in Wort und Tat begleitet und euch damit die Sicherheit gibt, dass aus eurem Glauben Wissen wird . Ein Wissen, das euch erst im Übergang in einen neuen Zustand gewiss werden wird.

Warten wir gemeinsam noch eine kleine Weile auf die neue Zeit.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 23.05.2013

322 Die Sonnentermine im Juni 2013

Die außergewöhnliche Aktivität der Sonne geht auch im Juni 2013 weiter.

Ab dem 5. bis 10. 6.2013 ist wieder mit erhöhter Aktivität zu rechnen. Dann gibt es einige Tage geringerer Aktivität, bis sich dann ab dem 16./17.6. wieder heftige Eruptionen ereignen.

Das kann bis zum 21./22.6. dauern, könnte aber auch von kürzerer Dauer sein. Das hängt davon ab, wie die Störfelder von außerhalb, die auf die Sonne wirken, die Aktivität der Sonne verschieben.

Diese Störung von außen wird das ganz große Thema der Sonnenaktivität der nächsten Monate sein.

Deshalb können keine weiteren Sonnentermine für die nachfolgende Zeit genannt werden, weil ab Ende des Monats Juni die Aktivitäten der Sonne nicht mehr geplant werden können, sondern ausschließlich ein Reagieren auf Einwirkungen von außerhalb sind.

Ich, der Göttliche Vater, hoffe in der Vergangenheit euch Menschen viele Beispiele haben geben können, die auf mein Wirken und meine Pläne hinweisen und so zeigen, dass ich  es bin, der dieses Universum geschaffen hat und es meinen Plänen folgt, wobei das Universum die Freiheit hat, jederzeit eine eigene Entwicklung anzustreben, solange sie dem Planziel entspricht.

Für euch Menschen auf der Erde beginnt eine große Zeit des Verstehens, der Bewährung sowie der Anpassung.

Alles was in der nächsten Zeit abläuft hat seinen Sinn und erfüllt eine Aufgabe.

Jeder hat die Möglichkeit, seine Entwicklung zu bestimmen und sie zu perfektionieren. Das war und ist das Ziel der Erde.

Ich, der Göttliche Vater, werde weiterhin die Geschicke der Erde beobachten und in absoluten Notfällen eingreifen.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 28.05.2013

323 Der Weg ist vorbereitet

Aus vielen berufenen und unberufenen Mündern wird verbreitet, dass nunmehr der Weg soweit vorbereitet ist, dass der Aufstieg in eine neue Zeit und neue Welt unmittelbar bevorsteht.

Das will ich, der Göttliche Vater, nicht als falsch abtun, denn an allem ist immer etwas Wahrheit.  Nur: ich gebe das Zeichen, und keiner kann sich über mein Startsignal hinwegsetzen.

Die ersten Signalflaggen sind gesetzt und die Energien sind soweit transformiert, dass an einem bestimmten Tag "X" zu einer definierten Stunde "Y "  die Aktion beginnen kann.

Das sollte aber nun nicht wieder Unruhe oder Panik hervorrufen. Wie schon gesagt, gehen nur die, die berufen sind und die auch wollen. Die Zwangswünschler haben dabei schlechte Karten und  die Berufenen, die sich nicht von Haus und Hof und ihrem sozialen Umfeld trennen wollen, werden leider nicht mit auf die Reise genommen, wenn sie sich nicht doch noch kurzfristig umorientieren.

Jeder wird es merken, wenn er an der Reihe ist. Dafür gibt es kein Datum und keine Zeitvorgabe. Jeder möge sich noch einmal klarmachen, mit welchem Verbund an Partnern, Familien und Anverwandten er zusammen aufsteigen und in der neuen Zeit auch zusammen sein möchte. Es ist aber damit zu rechnen, dass aus der gewählten Gruppe nur die aufsteigen, die auch ausgewählt sind.

In der neuen Zeit wird das Fehlen bestimmter Personen oder Sachen nicht mehr relevant sein, weil diese Erinnerungen und Verbindungen gelöscht sind. Alles steht auf Neustart mit den Personen, die sich dann zusammenfinden und in Liebe und Harmonie das goldene Zeitalter leben wollen.

Das geht ganz von alleine und bedarf keiner großen Organisationmaßnahme der Ankommenden.

Liebe Wesenheiten der Erde: Ihr habt nunmehr so lange an diesem Projekt "Aufstieg der Erde in die 5. Dimension" gearbeitet. Ihr seid mehrmals, kurz bevor die Aktion starten sollte, wieder gestoppt worden und habt dabei schon viele neue Energien und Veränderungen in euch aufgenommen. Wartet in Ruhe ab. Es kommt der versprochene Tag der großen Veränderung für alle, die mir, dem Göttlichen Vater gefolgt sind.

Amen

Info Joe: Auch in anderen Durchsagen gibt es wieder vermehrt den Hinweis, dass in der nächsten Zeit das lange erwartete Ereignis eintreten wird. Aber auch hier kein genaues Datum - nur der Hinweis auf einen kurzfristigen Termin.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 01.06.2013

324 Wie viele steigen auf?

Immer wieder wird davon berichtet, dass nur 144.000 Menschen direkt aufsteigen werden und ein großer Teil erst eine Schulung in Raumschiffen machen muss.

Das ist nicht das, was ich, der Göttliche Vater, festgelegt habe und wie es durchgeführt wird.

Aufsteigen werden alle berufenen Menschen weltweit in sehr kurzen Abständen und ohne Unterbrechung ihres Aufstiegs. Da gibt es keine Zwischenschulung oder so etwas.

Für die Menschen, die sich auf einen anderen Planeten versetzen lassen wollen, werden vorher Schulungen in den Raumschiffen stattfinden, damit das Einleben auf der "neuen Erde" reibungslos stattfinden kann. Ich, der Göttliche Vater, vermute, dass diese Vorgänge irgendwie vermischt wurden.

Allerdings hat es sich herausgestellt, dass auch der geschätzte Anteil von Menschen, die die Erde verlassen wollen, um sich von den Raumschiffen vor der Umformung  retten zu lassen, nicht so groß ist und viel zu viele Menschen lieber in die Umformung der Erde gehen wollen, weil sie die kommende Situation völlig unterschätzen.

 Auch für diese Menschen ist es gut, dass das nicht das Ende ihrer Seele ist, denn diese geht beim Tod des Seelenbesitzes in den Seelenhimmel und wird dann zur gegebenen Zeit erneut inkarniert. Das kann dann sogar  auf der neuen Erde sein, denn der Bedarf an neuen Seelen auf der umgeformten alten Erde wird zunächst sehr gering sein. Aber so ist die Programmierung und damit der Lernprozess einer Seele.

Auf diese Art und Weise vermischt sich unbewusst altes Wissen und neue Erfahrungen zu neuem Wirken.

Also wartet die weitere Entwicklung  in Ruhe ab. Jeder wird den Weg in die Zukunft gehen, den er sich in seinem langen Seelenleben ausgesucht und im jetzigen Leben bewusst beschritten hat.

Glaubt an mich, den Göttlichen Vater und vertraut mir. Hört nicht auf die falschen Propheten oder auf die, die euch etwas versprechen, was sie nicht halten können. Fragt immer euer Herz ob ihr in der richtigen Entscheidung seid. Euer Verstand wird euch nämlich dabei oft mit falschen Informationen versorgen.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 12.06.2013

325 Das Licht am Ende des Tunnels leuchtet heller

Die Energiebewegungen im Monat Juni bringen viele Menschen in Unruhe und steigern die Ungeduld. Das soll aber nicht so sein, sondern, man sollte immer, entsprechend der Überschrift, das Licht am Ende des Tunnels sehen, das immer heller leuchtet.

Noch ist nicht aller Tage Abend und nichts ist vorbei oder verpasst. Alle Optionen sind weiterhin offen und voll aktiv. Es ist aber immer noch der besondere Augenblick, der alles auslösen wird.

Ich, der Göttliche Vater, halte immer noch alle Fäden in der Hand und mein Wille ist es noch immer, alle Menschen, die im Glauben an mich gelebt und gehandelt haben, in die neue Zeit der 5. Dimension zu holen.

Gebt euer Vertrauen an mich, den Göttlichen Vater, nicht leichtsinnig auf, nur weil euch Pessimisten versuchen, zu verunsichern. Ihr seid tausende von Jahren meinen Worten und meinen Vorgaben gefolgt. Ihr ward immer in der Zuversicht, dass meine Worte sich erfüllen und euch den Lohn geben, den ihr für diese Treue verdient habt.

Nun, wo alles kurz vor der Vollendung steht, sollte gerade eure Zuversicht  größer und größer werden. Vertraut mir auch weiterhin, denn ihr werdet dafür euren Lohn erhalten.

Seid also weiterhin bereit, egal wo ihr euch gerade befindet, dem Ruf zum Aufstieg zu folgen. Wenn es soweit ist, werdet ihr ein leichtes Unwohlsein verspüren, was euch immer noch erlaubt, begonnene Handlungen zu beenden. Z. B. den Herd abzustellen, das Auto anzuhalten, vom Fahrrad abzusteigen etc.

Alles was dann folgt, liegt nicht mehr in eurer Macht. Ihr werdet die Veränderung in den Lichtkörper voll mitbekommen. eure Gefühle und Emotionen werden sich überschlagen und sicherlich wird bei dem einen oder anderen auch für einen kurzen Augenblick Angst aufkommen, ob das Gefühl auch stimmt und man wirklich aufsteigen darf.

Danach wird es ein großes Jubilieren geben und schon ist man in der neuen Umgebung, wo sich Millionen von geschulten Lichthelfern um alle Fragen und Wünsche kümmern werden.

Ihr werdet sehen, dass alles perfekt vorbereitet ist und der Übergang euch plötzlich frei und unabhängig machen wird. Ihr seid derjenige, der seine Gefühle und seinen Willen gestaltet, jedoch immer in Schwingung und Gegenschwingung und nicht gegen die Schwingung.  Fehlverhalten wird euch am Anfang erklärt und gemeinsam bearbeitet. Ihr werdet schnell lernen, in der neuen Welt eingepasst und trotzdem völlig frei zu leben und doch keinem zu schaden oder ihn zu übervorteilen.

Ihr seht, das Warten lohnt sich und nicht verzagen wird den Lohn bringen, der das goldene Zeitalter genannt  wird.

Seid und bleibt in meiner Liebe, die des Göttlichen Vaters. Die Zeit kommt, wenn sie kommen soll und muss. So war es immer und so wird es immer sein, solange euer Universum besteht.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 19.06.2013

326 Es geht um die jetzigen Energien der Erde

So spricht der Göttliche Vater durch den Meisters seines Vertrauens, Sanat Kumara, zu mir, Joe:

Der Göttliche Vater sagt, dass die großen Veränderungen der letzten Monate, eigentlich schon seit Juni 2012 beginnend, die Erde in ein ganz anderes, neues Energiefeld eingebettet haben.

Da ein sehr großes Ereignis für die Erde anstand, das durch immer wieder erfolgte Schwierigkeiten und Enttäuschungen nun soweit reduziert ist, dass der wirkliche Kern derer, die aufsteigen werden, nunmehr endgültig feststehen, werden für diese Wesenheiten zunehmend Energien wirksam, die sich als erleichternd, erhebend, manchmal erdrückend, aber ohne ängstlich zu sein, ausdrücken.

Ja, es sind Energien des Zwischenraums, die mehr und mehr nach denen greifen, die wirklich den Aufstiegswillen im Herzen tragen und immer schon der Sache gedient haben. Es ist der beginnende Prozess der Wandlung in den Lichtkörper, ohne jedoch den Übergang jetzt schon zu ermöglichen.

Der Göttliche Vater meint dazu, dass jeder, der dieses Gefühl der neuen Energie hat, und das sind noch sehr, sehr viele Menschen, möge sich in diese Energie "reinatmen". Darunter ist zu verstehen, dass man entspannt  alle Chakren öffnet und den Wind der neuen Energien durch alle Chakrentore sausen lässt,  um auch noch den letzten Rest des "alten Miefs" aus dem Körper zu kehren.

Das kann man so oft machen wie man will. Es reinigt und stärkt und bringt dem Körper eine andere Energie und eine andere Schwingung - sicher nicht mit den Instrumenten der jetzigen Wissenschaft zu messen - aber alle feinfühlenden Menschen werden es fröhlich begrüßen.

Es erhebt natürlich nicht den Anspruch, dass man jetzt und sofort ausgesucht ist, aufzusteigen, das behält sich der Göttliche Vater vor, dass alles dann auf sein Kommando hin erfolgt.

Vertraut weiterhin dem Göttlichen Vater und bleibt in seiner Liebe. Er wird euch dafür wahrlich ein großes Geschenk machen.

Seid gesegnet.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 23.06.2013

327 Es geht um fremde Energien, die unser Sonnensystem durchkreuzen

Ich, der Göttliche Vater, spreche durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Wie eure Wissenschaftler bereits festgestellt haben, dringen in der letzten Zeit immer wieder fremde Energien in euer Sonnensystem ein und lassen eure Sonne und auch euer Magnetfeld der Erde darauf reagieren.

Bisher waren die fremdem Energien noch nicht so stark, dass sie das Magnetfeld der Erde massiv verbiegen oder sogar zum Stillstand bringen konnten. Deshalb an dieser Stelle der Hinweis, dass so eine Situation bei ungünstigem Auftreffwinkel der Fremdenergie tatsächlich eintreten kann.

Der göttliche Vater meint, dass er dafür keine Termine bekanntgeben wird.  Alle Menschen der Erde sollten auf der Hut sein, wenn so ein Ereignis eintritt, und es wäre genug darüber gesprochen worden, dass man sich dann schützen muss.

Solche Ereignisse werden mit Bestimmtheit in einem sehr überschaubaren Zeitraum stattfinden und die Erde dann massiv treffen.

Der Göttliche Vater bemerkt ferner, dass, nach dem erfolgreichen Aufstieg der Auserwählten, die Erde von einer sehr großen Energie getroffen wird, die erhebliche Veränderungen auslösen wird, wie bereits in anderen Botschaften ausführlich beschrieben.

Die Erde hat in den letzten Jahrtausenden eine so verheerende Entwicklung genommen, dass es für die zukünftigen Menschen keine großen Zukunftsaussichten geben wird. Deshalb wurde der Entschluss getroffen, die Erde zu reinigen, aber alle auserwählten Menschen in eine neue Zukunft in eine neue Dimension zu führen, wo sie in Liebe zum Göttlichen Vater in Frieden leben können.

Der Göttliche Vater erwähnt noch einmal ganz besonders, dass keiner der Auserwählen für den Aufstieg nervös, ängstlich oder unsicher werden soll. Bleibt fest im Glauben an den Aufstieg und an das, was euch in der neuen Zeit erwartet.

Ihr werdet alles lassen wenn ihr geht, ohne dass ihr es jemals vermissen werdet. Eure Gedanke sind auf das neue Leben und die neue Zukunft gerichtet und ihr werdet wie versprochen eure Familienangehörigen und Freunde, soweit sie aufgestiegen sind, treffen, ohne dass euch jemand fehlen wird. Ihr seid glücklich und zufrieden und voller Erwartung auf das neue Leben und die neuen Möglichkeiten.

Wartet in Geduld, die Zeit und das Wort wird sich erfüllen.

Seid gesegnet.

Es sprach zu euch der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara. Ich bin vom Göttlichen Vater bestellt und zuständig für die Erde. Mir zur Seite steht Lady Venus, die den weiblichen Teil der Erde abdeckt. Wir leben in den Sphären der Venus und sind dauerhaft mit der Erde verbunden.



Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 04.07.2013

328 Anpassung der Lichtkörper an die veränderten Gegebenheiten

Es spricht Sanat Kumara die Worte des Göttlichen Vaters für Joe:

Als die Aufsteiger in die neue Zeit, die 5. Dimension, ihren Lichtkörper angepasst bekamen, geschah dies passend zum Plan Dezember 2012, dem großen geplanten Shift aller auserwählten Aufsteiger.

Inzwischen hat sich viel verändert. Die Menge der Aufstiegswilligen hat sich deutlich verkleinert, da alle Trittbrettfahrer sich vom Aufstieg losgelöst haben und auch viele von denen, die es wirklich verdient haben und die dafür vorgesehen waren, haben sich entschieden, doch nicht aufzusteigen, da man Haus, Hof und Angehörige nicht verlassen möchte und man doch lieber der Glaubensrichtung folgt, dass alle bevorstehenden Änderungen der Erde nicht so schlimm werden können, wie angekündigt. Die Menschheit hätte schon Schlimmeres überstanden und warum sollte es jetzt nicht auch so sein.

Die erstmalige Anpassung des persönlichen Lichtkörpers ist notwendig, da sich viele Parameter im Energiefeld der vorgesehenen Aufsteiger auf der Erde und um die Erde herum verschoben haben.

Für den Aufstieg im Lichtkörper ist der optimale Zustand aller dafür wirksamen Energien notwendig. Das ist bei der einen Person nur eine geringförmige Veränderung, bei anderen schon deutlich größer. Gleichzeitig wird noch einmal geprüft, ob es neue Aufstiegsberechtigte gibt. Diese werden mit einem neuen Lichtkörper versehen und in das Gefüge der Aufstiegswolke, der Aufstiegswelle eingepasst, damit beim Eintreffen in der 5. Dimension diese sofort ihren richtigen Platz und ihre Gruppe finden. Je genauer diese Einpassung für alle Aufsteiger ist, um so schneller wird die Einweisung in der neuen Welt erfolgen und um so schneller  kann man sich auf die Neuigkeiten der neuen Welt konzentrieren.

Der Göttliche Vater sagt ferner, dass die Menschen nicht aufhören sollen, an ihn zu glauben und ihm zu vertrauen. Bisher haben sich seine, die des Göttlichen Vaters, gesprochenen Worte immer erfüllt. Lasst euch nicht vom Sekundentakt der menschlichen Ausbeutung verführen, um zu meinen, dass auch der Aufstieg auf die Sekunde genau erfolgen muss. Alles im Universum ist im Fluss, alles ändert sich stets und ständig im Universum und deshalb ist es notwendig, für so ein großes Vorhaben den optimalsten Termin wahrzunehmen.

Denkt auch mit daran, dass die weibliche Erde, die extrem eng mit eurer Erde verbunden ist, auch den gleichen Prozess mitmachen wird und dass dazu noch weitere Planeten und Systeme darauf warten, dass der Hub endlich erfolgt. Es ist also nicht nur das kleine Schnipsen und alles ist getan. Es ist nach wie vor ein Riesenprojekt, das, wenn es gestartet ist, nicht mehr gestoppt werden kann, ohne einen riesigen Schaden zu erzeugen.

Der Göttliche Vater erwähnt weiterhin, dass der Meister Sanat Kumara und Lady Venus über alle Pläne und Termine, die die Erde betreffen, informiert sind und die Feinabstimmung im vollen Vertrauen des Göttlichen Vaters erledigen werden.

Ihr seid also nicht alleingelassen. Die Himmlischen Heerscharen stehen bereit, allen zu helfen und es wird für alle Beteiligten eine Ehre sein, der Erde diesen Dienst zu tun.

Seid also weiterhin im Glauben an den Göttlichen Vater und an die Göttlichen Wesenheiten, die ihr in eurem Leben bisher im Gebet begegnet seid. Alle sind bei euch. Alle sind bereit, euch zu helfen und zu unterstützen.

Der unerschütterliche Glaube ist der Weg in die neue Zeit!

Seid gesegnet.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 16.07.2013

329 Veränderungen der Erde

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Der Göttliche Vater bittet zu beachten:

Wer die Umwelt sorgfältig beobachtet, sieht, wie sich Parameter der Erde immer schneller verändern. Es sind die Meeresströmungen, die sich durch die seit Jahren veränderte Stellung der Erdachse verschoben haben. Das führt dazu. dass das Klima diesen Strömungen folgt und sich ebenfalls verändert. Der von den Menschen als Höhenwind bezeichnete Luftstrom hat sich sowohl im Norden der Erde, als auch im Süden schon sehr heftig verschoben.

Die Aktivität der Sonne, die ebenfalls mehr Wärme auf die Erde bringt, weil es die Stellung der Erdachse ermöglicht, verdunstet wesentlich mehr Wasser über den großen Wasserflächen und durch die Verschiebung der Luftströmung gibt es in Gebieten, die bisher ein gemäßigtes Klima hatten, in der nächsten Zeit erheblich mehr Niederschläge. Die Folgen haben sich in vielen Ländern der Erde bereits gezeigt.

Die Folge daraus ist, so spricht der Göttliche Vater, dass die Menschen für Leib und Leben aber auch für Hab und Gut neue Betrachtungen anstellen müssen und risikoreiche Flächen verlassen sollten, denn Fluten der neueren Art werden in der nächsten Zeit öfter und unregelmäßig auftreten. Auch sollte man umgehend Vorsorge betreiben, wie man die Wassermassen besser um- und ableiten kann. Dass das für einige Bewohner der bedrohten Gegenden nicht schön ist, ist verständlich. Aber ständige öffentliche Hilfe ist auch keine Lösung für falsches Beharren am falschen Ort.

Durch die Erwärmung durch die Sonne werden die Eismassen immer schneller  abschmelzen. Auch hier ist an den Küsten und flachen Ländern Sorge zu tragen und es sollten Änderungen schnellstens in Angriff genommen werden. Zu berücksichtigen ist dabei auch, dass Flüsse dadurch ein unterschiedliches Wasserführungsverhalten bekommen und letztendlich bei Ausbleiben der Gletscherschmelze kaum noch Wasser führen werden. Das könnte zu Trinkwasserproblemen in vielen Gegenden führen. Auch hier wäre eine Vorsorge sinnvoll.

Anstelle von Krieg und Gewalt sollten sich die jetzt verfeindeten Länder gemeinsam überlegen, wie sie mit einem Wasserbewirtschaftungsprogramm Lebensmittel für alle erzeugen können. Denn durch die Verschiebung wird es auch passieren, dass die Wüsten weiter wachsen und große Landflächen durch zu hohe Temperaturen nicht mehr die Erträge bringen werden. Dadurch wird es zu einer weiteren großen Problematik kommen, dass auf der einen Seite Wasser in zu großen Mengen gibt, die unter anderem auch Ernten vernichten können und es auf der anderen Seite nicht genug Wasser gibt, um die Felder zu bewässern und Ernten zu garantieren.

Der Göttliche Vater meint, dass die Menschen, gleich welcher Rasse und Religion sie sind, endlich seinen Auftrag leben sollten, Liebe, Gefühle und Emotionen zu entwickeln und dann auch gemeinsam zu leben, um die Probleme, die die Stellung der Erdachse auf der einen Seite und die massive Kraftverstärkung der Sonne auf der anderen Seite, gemeinsam zu tragen.

Die Erde hat diesen Zyklus in ihrem Leben schon vielfach erlebt. Nur damals hat es nicht so große Auswirkungen auf die Menschen gegeben, da sie weit weniger waren. Das ist jetzt das große Verhängnis der Übergangszeit, bis sich wesentlich größere Veränderungen ergeben werden, vor denen ich, so sagt der Göttliche Vater, rechtzeitig meine Kinder zu mir in die neue Zeit holen werde.

Ich bin mir sicher, so sagt der Göttliche Vater, dass "die klugen Menschen" diese Worte lesen, wie sie die heiligen Schriften lesen, und nichts aber auch gar nichts daraus lernen. Und dann kommt das große Jammern und das große Verfluchen, der höheren Mächte, die in dem Augenblick nicht eingreifen, wo man sie doch so bittet, obwohl diese höheren Mächten  den gleichen Leuten vorher so egal waren.

Besinnt euch, denn ihr Menschen seid nach wie vor in meiner, der Göttlichen Liebe, so sagt der Göttliche Vater. Werdet wieder Menschen, und zwar so, wie ihr einmal geplant und geschaffen wurdet. Menschen der Liebe, der Gefühle mit Emotion, die einander helfen und verstehen.

Seid gesegnet.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 22.07.2013

330 Es sind der Mächte und Informanten viele in diesem Universum

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Millionen von Menschen sprechen täglich zum Göttlichen Vater, Christus, Jesus, Maria, den Heiligen der verschiedenen Glaubensrichtungen usw., um ihre Bitten, Wünsche und Sorgen  zu platzieren.

Sie alle gehen davon aus, dass ihre Stimme vom Göttlichen Vater gehört, registriert und auch die Wünsche beachtet werden. Ihr Menschen seht das durch eure Brille als Menschen der Erde und auch nur soweit, wie ihr an Christus glaubt. Selbstverständlich verlangen andere Glaubensrichtungen ebenso allerhöchste Aufmerksamkeit für ihre Belange.

Ganz außer Acht lasst ihr Menschen, so spricht der Göttliche Vater, aber alle anderen Völker des Universums, die ebenfalls Christus als ihren Herrn ansehen. Auch sie haben ähnliche Bedürfnisse wie ihr Menschen. Denkt auch einmal daran, dass auch Luzifer mit seinen Anhängern seinen Anteil Aufmerksamkeit verlangt. Dazu kommen noch viele Weltraumvölker, die Christus unterstützen, ohne ihm untertan zu sein und die restlichen Völker des Universums, die den Göttlichen Vater "anerkennen" bis hin zu den "Nichtanerkennen". Alle senden Informationen, alle wollen eine Antwort, Hilfe oder die Auflösung ihrer Sorgen.

Da jedes Atom im Universum, so sagt der Göttliche Vater, ein Informationsbausteinchen trägt, sind alle Atome eures Universums miteinander verbunden und erlauben eine schnelle und präzise Steuerung der Informationen.

Jeder des christlichen Glaubens hat gelernt, dass es einer großen Organisation im Bereich Christi bedarf, um den christlichen Glauben zu steuern. Es ist sicher vorstellbar, dass auch der Göttliche Vater auf eine noch viel größere Organisation zurückgreift, um das gesamte System "Universum, in dem ihr lebt" zu steuern. Das gilt auch für alle anderen Universen, die  den Machtbereich des Göttlichen Vaters angehören.

Einen Teil der Aufgaben außerhalb des Christus Bereichs, also des direkten Zugriffs, erfolgt über die euch Menschen zu einem großen Teil bekannten Meister. Jedem Meister ist ein bestimmter fester Arbeitsbereich zugeteilt, in dem er für den Göttlichen Vater eigenverantwortlich arbeitet. Dabei gibt es Arbeitsgebiete, die sich überschneiden oder ergänzen. Dazu gibt es noch eine große Anzahl weitere Helfer, um die Verwaltung des "Ganzen" zu ermöglichen.

Hieraus ergeben sich dann auch schon mal abweichende Durchsagen, je nach dem aus welcher Verantwortung gesprochen wird und wie weit der berichtende Meister die primären Informationen verstanden hat.

Und dann sind noch  die Meister oder Helfer da, die sich exakt dem menschlichen Verhalten verhalten. Sie wollen was sein, was sie nicht sind: Sie machen sich wichtig, haben aber keinerlei Informationen und verbreiten nur "irgendwelche" Informationen. Sie genießen die Wertschätzung, die sie von bestimmten Menschen bekommen, ohne ins System eingebunden oder beauftragt zu sein.

Der Göttliche Vater meint dazu, dass jeder selbst entscheiden muss, welcher Information er glaubt, nach welcher Information er handelt und welche Informationen stabil, einfach und verständlich formuliert sind. Die blumenreich ausgefüllten Botschaften werden gerne von euch Menschen "konsumiert", enthalten aber sehr oft nicht die wahre Information zu dem Thema, das gerade ansteht.

Ihr Menschen vertraut auch der Botschaft Marias oder anderen Heiligen,  Erzengeln, Engeln usw. Nur weil euch das gesamte System Universum nicht so vertraut ist, müssen eure Zweifel nicht größer sein, als das persönliche Vertrauen und der persönlich Glaube zu Christus und seinen Helfern.

Zum Ende dieser Botschaft spricht der Göttliche Vater: Jeder muss seinen Weg gehen, dafür ist jedes Wesen im Universum geschaffen. Jeder ist für sein Leben und für den Verbund in dem man lebt verantwortlich. Jeder entscheidet über Weiterentwicklung seiner Seele und Aufstieg oder um Verbleib und weiteres Lernen für eine spätere Zeit. Ich rate, im festen Glauben mir, dem Göttlichen Vater, zu vertrauen und weiterhin in meiner Liebe zu sein.

Diese Botschaft erfolgte an Joe über meinen Vertrauten, den Meister Sanat Kumara, den ich für die Erde eingesetzt habe und der für alle Belange der Erde zuständig ist.

Seid gesegnet


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 09. 08.2013

331 Die Erde im Wandel

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Joe sprach in der letzten Zeit davon, dass derzeit das Gefühl auf der Erde herrscht, dass es "eine bleierne Zeit sei". Dem kann der Göttliche Vater zustimmen, denn der Umbruch der Energien ist so weit vorangeschritten, dass die Erde sich quasi in einer Null-Zone befindet, die keinen Weg zurück in die alte Zeit ermöglicht, aber auch noch nicht den schnellen Schritt in die neue Zeit. Alles bewegt sich sehr zäh, alles ist in Transformation, alles ist im Umbruch.

Jeder Mensch macht in dieser Zeit seinen eigenen Umbruch, bereitet seinen eigenen Weg in die Zukunft. Für den einen Menschen wird die Zukunft der Aufstieg sein, für den anderen Menschen eben der Verbleib in dem Umfeld, was er sich ausgesucht hat und in dem er verharren möchte, weil ihm alles nicht erklärbar, nicht überzeugend oder glaubwürdig ist.

Es sind auch die Menschen,, die der Meinung sind, dass man mit der heutigen Technik auf der Erde alle Probleme lösen kann und wird und dass die persönliche hohe Zufriedenheit erhalten bleibt.

Der Göttliche Vater gibt diesen Menschen noch einmal zu bedenken, ihre Situation zu überdenken und abzuwägen, ob die bisherige Entwicklung der Erde wirklich immer mit den heutigen Techniken  ein Überleben ermöglicht hätte und ob dieses Leben lebenswerter gewesen wäre, als ein Aufstieg in eine höhere Dimension.

Alles ist derzeit in Bewegung. Die Sonne wird in der nächsten Zeit beginnen, sich umzuformen und damit im ganzen Umfeld der Sonne eine neue Beeinflussung aufbauen, die erst einmal vollzogen werden muss und dann auch zu leben ist.

Alles hat es schon immer im Lauf der Erdenzeit gegeben, alles ist immer wieder die Veränderung der Veränderung und der Beginn eines neuen Aufbaus, der teilweise keinen Rückgriff auf Altes zulässt. Vieles hat eine Periodizität und kommt in ähnlicher Form immer in fast gleichen Zeiträumen wieder. Siehe die Eiszeit vor rund 13.000 Jahren, wobei die Eiszeit vor 10.000 Jahren nicht zu dieser Periodizität gehört und ein besonderer Eingriff in das Leben auf der Erde war.

Deshalb möchte der Göttliche Vater noch einmal ganz besonders darauf hinweisen, dass nur eine Konstante bisher unveränderlich ist. Seine Liebe zu euch Menschen, denn die Erde ist ein ganz besonderes Projekt und genießt sein besonderes Wohlwollen.

Deshalb sind nochmals alle Menschen eingeladen, ihren lange erfahrenen Glauben nicht aufzugeben und ihm weiterhin zu folgen, denn das ist sein göttliches Ziel, mit möglichst vielen Menschen in eine neue Zeit geben zu können.

Seid bereit für die Veränderungen, ohne Angst und ohne Hektik, ohne übertriebene Erwartungen, einfach in der Liebe, in der ihr bisher gelebt habt.

Seid gesegnet und gerufen (berufen).


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 09. 08.2013

332 Was in der Zwischenzeit nach Dezember 2012 im Universum geschah

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Viele Dinge, die angedacht und geplant waren, so spricht der Göttliche Vater, sind vollzogen. Es stand an, dass mit der Erde eine ganze Reihe von Planeten und Sonnensystemen in die 5. Dimension aufsteigen sollten, was den Standard im Universum darstellt und eine Kommunikation mit vielen anderen Bewohnern ermöglicht. Die in die 5. Dimension erhobenen Wesenheiten haben sich bereits eingewöhnt und genießen ihre neue Welt.

Bis auf einige wenige Systeme, unter anderem die Erde, ist dies erfolgt, weil dort die Vorbereitungen und vor allem die Homogenität größer und geschlossener war, als auf der Erde.

Wie vom Göttlichen Vater überraschend festgestellt, waren die Bedingungen auf der Erde doch nicht so einheitlich und homogen, wie angedacht, geplant und angenommen. Dies hatte verschiedene Gründe, die schon öfter dargestellt wurden. Die bereitgestellten Energien waren damit nicht in der Lage, die Ungleichheiten aufzuheben oder auszugleichen, so dass neue Ansätze notwendig wurden, von denen einige wiederum fehlgeschlagen sind.

Der augenblickliche Stand der Erde ist wie folgt zu sehen:

Der Göttliche Vater hat den Teil der Menschen, die wirklich aufstiegswillig sind und dafür auch aus der langen Gläubigkeit die Zusage des Aufstiegs haben, inzwischen mit neuen Lichtkörpern ausgestattet, die den Aufstieg beschleunigen werden, der in naher Zukunft sehr plötzlich für die ganze Erde erfolgen wird. Der alte Plan, kontinentalweise die Menschen aufsteigen zu lassen bedarf nach der neuen Berechnung einen zu hohen und zu langen Energieaufwand, der sehr lange Zeit auf einem sehr hohen Level gehalten werden muss. Das ist jetzt nicht mehr möglich, da sich zu viele Störquellen eingeschaltet haben, die das Projekt behindern können.

Der Energieaufwand für eine einmalige Aktion wird zwar unvorstellbar groß sein, aber damit ist der Vorgang auch sofort abgeschlossen und von keiner Seite mehr zu stören.

Diese neuen Konzepte und Umplanungen haben ihre Zeit gedauert, und sie ist euch Menschen auf der Erde, die ihr sehnsüchtig auf den Aufstieg hofft, sehr lange vorgekommen. Aber in der Zwischenzeit, wo dieses Konzept erarbeitet wurde, gab es eben keine Informationen, die für euch Menschen interessant waren.

Der Göttliche Vater weist immer wieder daraufhin, dass ihr nicht nachlassen sollt, selber und in eurem Umfeld das Thema Aufstieg aktiv zu halten. Es ist der Glaube, der das alles in Bewegung setzen wird und der letztendlich den Aufstieg vollzieht.

Noch ist der Tag oder die Stunde des Aufbruchs nicht gekommen. Noch heißt es für euch warten und glauben, aber die Liebe des Göttlichen Vaters gibt euch die Sicherheit, das die, die es verdient haben, aufsteigen werden und die, die zurückbleiben, ihren Weg auf der alten Erde neu finden müssen. Auch hierfür liegen die Pläne fest und starten nach dem erfolgten Aufstieg.

Seid gesegnet.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 26. 08.2013

333 Die Gefahr für die Erde ist nicht vorbei, den die Erde bewegt sich im Spiel der Kräfte

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Auch wenn die derzeitige Zeit sehr ergebnislos erscheint, so wirken hinter den Kulissen gewaltige Kräfte, die die Erde bewegen. Jeder wartet auf das große Ereignis, das, wenn es dann eintritt, von den Personen, die aufsteigen, nicht wahrgenommen wird und für die Personen, die zurückbleiben, ist der Zug in die neue Zeit abgefahren. Da gibt es keinen Haltepunkt mehr, wo man zusteigen könnte.

Deshalb, so spricht der Göttliche Vater, seid euch dessen bewusst und richtet euer Handeln danach aus. Zunächst aber wartet erst einmal die kommenden Naturschauspiele ab, die zwischen Sonne, Mond und den Planeten erfolgen. Alles sollte viel früher geschehen und alles ist ein wenig verschoben. Unter Beachtung der Zeitspanne des Universums ist das eine Zeit, die nicht einmal auffällt oder sich bemerkbar macht. Wichtig ist die Vollzugsmeldung , damit weitere Ereignisse gestartet werden können.

Für alle, die Reiki gelernt haben und es nicht anwenden, die Reiki gelernt haben und es für sich oder im Familienkreis anwenden, und für alle, die Reiki gelernt haben und nunmehr ein Geschäft damit betreiben, sei gesagt, dass jeder verpflichtet ist, sich noch einmal mit den Grundregeln zu beschäftigen und dazu die neuen Energien der Sonne einzubauen. Noch wirkt in der bisherigen Reiki Ausbildung die alte Energie. Aber sie wird schwächer und schwächer und die Weitergabe der Göttlichen Energie an Menschen mit Energiedefiziten bewirkt Störung und nicht Heilung.

Der Göttliche Vater meint das sehr ernst, auch wenn jetzt ein Aufschrei der aktiven Anwender erfolgt, die alle andere und viel bessere Informationen haben und so weitermachen werden, wie bisher. Die Verantwortung für das, was in der nahen Zukunft mit der falschen Energieanwendung passiert, liegt bei den Anwendern. Sie werden sich dafür verantworten müssen.

Für alle, die sich verändern wollen, sagt der Göttliche Vater, wird bei der Suche nach der neuen Energie plötzlich eine Stelle erreicht, an der die Energie sehr warm und weich ist, aber einen kräftigen Sog erzeugt, der plötzlich in einen Schub sich umkehrt. Nehmt von allem etwas mit, denn ihr werdet es für eine erfolgreiche Anwendung benötigen. Er wünscht euch viel Erfolg.

Der Göttliche Vater wird euch auch weiterhin behüten und beschützen und euch rechtzeitig aufrufen, wenn die große Reise beginnt.

Seid gesegnet.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 13.09.2013

334 Das Warten ist noch nicht zu Ende

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Mit diesen Worten meint der Göttliche Vater, dass der absolute Zeitpunkt zum Aufstieg der Erdenmenschen, soweit sie jetzt bereit sind zu gehen und wirklich aufsteigen wollen, noch immer nicht genau definiert werden kann bzw. definiert wird, um nicht unnötigen Druck und falsche Erwartungen zu erzeugen.

Wenn ihr den vielen, vielen Berichterstattern folgt, so können diese euch auch kein klares Bild aufzeigen, denn die Quelle ist der Göttliche Vater, so sagt er, und nur er bestimmt für alle den Zeitpunkt.

Glaubt auch nicht was so in der letzten Zeit zum Thema "Mitbewohner des Universums " geschrieben wurde. Auch diese Geschichten sind Text- und Raumfüller und in ganz vielen Fällen weit weg von Wirklichkeit und Wirken = Wirksamkeit.

Es bleibt für euch Menschen, die in berechtigter Erwartung des Aufstiegs, der Veränderung leben einfach nur das Gefühl, dass es, wie schon vom Göttlichen Vater gesagt, so eine Art bleierne Zeit ist, wo Energien sich neu sortieren, formieren, aufgestiegene Planeten neue Verknüpfungen schaffen und die noch in der Zwischenzone hängenden Planeten zur Untätigkeit  gezwungen sind, weil die neuen Energien noch nicht wirken dürfen, man sich aber schon zu einem großen Teil von den alten Energien der 4. Dimension gelöst hat.

Der Göttliche Vater sagt noch einmal und das ausdrücklich: " Es wird passieren, für die Erde und auch für die übrigen Planeten, um so wieder zu einem Ganzen zu kommen, zu einer einheitlichen Struktur im Universum und in der damit wirksamen Energie."

Eine sehr, sehr lange Zeit des Glaubens, der Veränderung im Glauben und auch der Boshaftigkeiten, die der "Glaube" entwickelt hat, liegt hinter euch. Für eure Vorfahren waren die Zeiten und Umstände sehr lange Zeit viel schwieriger und lebensbedrohender, als wie die Zeit ist, in der ihr heute lebt und weiterhin glaubt. Dann kann es doch auf die paar Tage, die sich der Plan verändert, nicht ankommen.

Sicher sollten die sich Gedanken machen, die den Weg nicht mit in die neue Zeit gehen. Aber auch hier hat die lange Erfahrung vorgesorgt. Man ist sich sicher, alle Probleme, wie Wetter, Erdveränderung etc,. zu beherrschen. Diese Einstellung erleichtert vielen die Zeit nach dem Aufstieg der Berufenen.

Der Göttliche Vater bittet euch erneut, nicht zu verzagen und fest im Glauben und in seiner Liebe zu bleiben. Er ist stets und ständig mit euch, er führt euch, auch wenn ihr das Gefühl der Leere oder Energielosigkeit habt und weist auch gerade dabei den rechten Weg.

Erwidert seine Liebe und Fürsorge durch euren unerschütterlichen Glauben an das versprochene "Golden Zeitalter" in der Hand des Göttlichen Vaters, das nun wirklich bevorsteht.

Seid geliebt und gesegnet!


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 22.09.2013

335 Die Kette wird neu aufgefädelt

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Die Worte des Göttlichen Vaters meinen, dass seit kurzer Zeit eine neue Bewegung in die Veränderung der derzeitigen "hängenden Zustände" gekommen ist, die sich immer weiter fortsetzten und in nächster Zeit auch die Erde in ihrer  Dualität der Männlich- und Weiblichkeit erfassen wird.

Entsprechend den Erkenntnissen aus den letzten Monaten und Versuchen, die Erde und auch die anderen noch hängenden Planeten zu shiften, wurden neue Energien gesammelt, geformt und ergänzt.

Nunmehr scheint es sehr sicher zu sein, dass es wirklich gelingt, alle nicht aufgestiegenen Planeten in die neue Zeit zu heben, um wieder einen Gleichheitszustand zu erzielen, um dann eine Weiterentwicklung, wie vorgesehen, in der Richtung des Goldenen Zeitalters zu erreichen. Alles soll  dann gleichmäßig und gleich sein und sich gleichmäßig verändern, da alle Planeten der 5. Dimension dann im gleichen Energiefeld hängen und nur so erreicht werden kann, dass sich alle Wesenheiten mit allen anderen Wesenheiten verbinden können, um die Wissensstände schnell und ohne großen Kraftaufwand anzugleichen.

Die Kette neu auffädeln, so sagt der Göttliche Vater, ist, dass ein Planet nach dem anderen in kurzen oder etwas längeren Abständen in das neue System eingefügt wird, bis auch der letzte Planet den Platz hat, den er haben muss, damit das System arbeiten kann.

Auf der neuen Ebene der 5. Dimension wird es dann möglich sein, ohne Störungen von außen den Wunsch des Göttlichen Vaters bis zu höchsten Vollendung weiterzuentwickeln, der da heißt:

                                                                          
   Liebe, Gefühle Emotionen

Nur ein möglichst vollkommenes Ergebnis gibt dem Göttlichen Vater die Chance, beim Neustart eines Universums diese Parameter zusätzlich einzufügen und dann die Weiterentwicklung in der rauhen Welt eines Universums zu betrachten.

Dies sind die Worte des Göttlichen Vaters, die ich, Sanat Kumara, zu übermitteln habe.

Übt auch deshalb weiter in Geduld, denn eure Zeit wird kommen. Schneller als gedacht, später als erwartet und umfangreicher als vorstellbar.

Seid gesegnet und vom göttlichen Vater geliebt, denn euch hat er besonders in sein Herz geschlossen.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 28.09.2013

336 Es geht um eine Sonne-Gefahrenwarnung

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

In den nächsten Tagen wird die Sonne zu einer neuen sehr eruptiven Phase übergehen, die massive Energien in Richtung Erde schleudern wird, so sagt der Göttliche Vater.

Diese Energien werden das Magnetfeld der Erde sehr stark beanspruchen und teilweise auch durchdringen. Für alle empfindlichen Menschen gilt es, sich ständig  da zu informieren, wo dafür die aktuellsten Sonnendaten geliefert werden.

Immerhin erfolgt die Reaktion auf der Erde immer eine kurze Zeit nach dem Ausbruch auf der Sonne, so dass meistens genügend Zeit bleibt, sich aus der freien Natur zu entfernen und eine geschützte Stelle zu erreichen.

Die auftretenden Strahlungen sind für alle Menschen ein Risiko, besonders aber für (elektro)sensible Menschen und Menschen mit Hautproblemen. Auch sollten immer die Augen geschützt werden. Man sollte also immer eine Sonnenbrille mitführen, die man umgehend aufsetzen kann.

Man sollte auch den Lichtschutz, wie beim Sonnenbaden, in sehr hoher Konzentration nutzen, wenn man ins Freie geht.

Da Uhrzeit und Tag nicht präzise vorhergesagt werden können, und die Sonne in einem sehr wilden Umbruch ist, gilt diese Vorsichtswarnung für die nächsten Tage, evtl. auch einige Wochen.

Auch für die Erde selber wird es eine problematische Zeit, da das Magnetfeld der Erde auf das Höchste beansprucht wird und es bei der ständig nachlassenden Kraft des Erdmagnetfeldes durchaus zu einer fundamentalen Änderung kommen kann.

Dies ist wirklich nur als wohlgemeinte Warnung zu sehen, so spricht der Göttliche Vater, um möglichst viel Schaden von seiner geliebten Erde abzuwenden. Andererseits ist es aber auch der Lauf der Erdevolution, solche Ereignisse zu erleben, zu verkraften und daraus einen entsprechenden Neubeginn in der Veränderung zu formieren.

Seid also wachsam in der Beobachtung der Sonne und das Auftreffen der Energien auf die Erde. Gegen diese Art der Energien, die die Erde treffen, gibt es keinen geistigen Schutz, auch wenn vielleicht der eine oder andere "Lichtarbeiter?" dies verspricht.  Vertraut eurem Gefühl und verhaltet euch so, wie es jeweils notwendig ist.

Seid gesegnet und weiterhin in der Liebe der Göttlichen Vaters, so soll es berichtet werden.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 01.10.2013

337 Das Wesen der Menschen wird verändert

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Mit den sich ständig ändernden Energien  und Kräfte ändert sich auch das Wesen der Menschen. Es passt nicht mehr zusammen, wenn man Wesensinhalte anwendet, die schon einige tausend Jahre im Gebrauch und in der Fortentwicklung sind.

Mit der neuen Zeit in Verbindung mit den geänderten Energien werden diese Wesensinhalte gelöscht und durch neu, dem heutigen ausgelebten Charakter entsprechenden  Wesensinhalten gefüllt.

Das hört sich etwas spektakulär an, ist es auch. Manch einer von euch wird die Wesenszüge seines Partners, Freundes oder Kollegen nicht wiedererkennen und sich darüber wundern, wie direkt er sich jetzt ausdrückt oder reagiert. Bei anderen Menschen wird man ob der Weitsichtigkeit und des großen Verständnisses oder das große Verstehen erstaunt sein und bei wiederum anderen fällt die Sanftheit, die Anpassungsfähigkeit auf, die man oft vermutet, aber in der Form nie gesehen hat.

Auch dies ist ein Vorgang, der sich in der nächsten Zeit ereignen wird und für den Aufstieg und den Verbleib in der neuen Zeit notwendig ist und sich deshalb kurz vor dem Aufstieg bei den Menschen stattfindet, die für den Aufstieg vorgesehen sind.

Wehrt euch also nicht, wenn der Zeitpunkt gekommen ist und die Veränderung bei euch stattfindet. Es ist für euch gleichzeitig das sichere Zeichen, dass ihr für den Aufstieg vorgesehen seid und gleichzeitig erkennt ihr, wer noch dazugehören wird.

Dies ist die heutige Botschaft des Göttlichen Vaters, die ich, Sanat Kumara, Joe zu übermitteln hatte.

Der Göttliche Vater ist von euch Menschen, die ihr für den Aufstieg vorgesehen sind nach wie vor voll überzeugt und er wartet förmlich darauf, das Experiment Liebe, Gefühle und Emotionen unter den neuen Bedingungen mit neuen, ausgesuchten Gläubigen in einer neuen Welt weiterzuführen. Er schickt euch Menschen weiterhin seine Liebe, egal ab Aufsteiger oder Zurückbleiber, denn alles auf dieser Erde und im ganzen Universum ist seine Energie und seine Idee.

Seid gesegnet und lasst nicht nach, den Göttlichen Vater als euren Schöpfer zu preisen.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 11.10.2013

338 Es geht um Unstimmigkeiten

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

In eurer schnelllebigen Zeit, so spricht der Göttliche Vater, sind Unstimmigkeiten zu jeder Zeit da, die bis zu den größten Feindschaften führen können, denn dazu gab es in der Vergangenheit und in der Jetztzeit viele Beispiele.

Es liegt zum einen in der Ausprägung des Menschen, der immer etwas Unterschiedliches will und in dem Prozess, wo er sich anpassen muss oder soll, meistens etwas anderes versteht, als wie es gesagt oder angeordnet wurde. Das hängt ganz einfach mit der Tatsache zusammen, dass die Urkonditionierung des Universums und damit der im Menschen vorhandenen Atome und mit der dort angelagerten Informationen immer und egal in welcher Situation die Aufgabe wahrnehmen, Unterschiede, Dualitäten,  herauszuarbeiten.

Eine Unstimmigkeit ist also ein Mittel, die Dualität weiter zu entwickeln, und ist damit vom Göttlichen Vater gewollt. Nicht gewollt hingegen sind alle Unstimmigkeiten, die gegen Liebe, Gefühle und Emotionen gerichtet sind. Das sind alle Formen der kriegerischen Auseinandersetzung, der Unterdrückung, der Schändung, der Vertreibung mit all seinen Folgen und Auswirkungen.

Diese Ausuferung der Unstimmigkeiten war nie Ziel und Aufgabe, die die Menschheit für den Göttlichen Vater in seinem Auftrag: entwickelt Liebe, Gefühle und Emotionen gegeben hat. Diese Ausartung ist auch der Grund der jetzt bevorstehenden Zäsur, da ein auf einem normalen Evolutionssprung basierender Vorgang diese Fehlleitung nicht korrigieren kann.

Egal welche Warnzeichen vom Göttlichen Vater noch auf die Erde gesandt werden, die in ihrer Gier entrückten Menschen wollen sie nicht verstehen und sehen darin eher eine Möglichkeit der weiteren Ausbeutung und Unterdrückung. Die, die es verstehen, sind in ihrer Ohnmacht und Abhängigkeit zu kraftlos und unentschlossen, weil man sie mit Sozialleistungen ruhig gestellt hat, erst gar nicht der Gedanke an Veränderung der Umstände und Solidarisierung kommt, der großes bewegen kann.

Es ist schade um all diese Menschen, die ihre Identität, mit der der Göttliche Vater sie in die Evolution geschickt hat, verloren haben. Beten alleine, um ihre Situation zu verbessern ist nicht das Arbeitsmittel einer göttlichen Vorgabe. Dazu gehört mehr, nämlich selber das Heft in die Hand zu nehmen und etwas bewirken. Zuerst im Kleinen und dann in immer größeren Kreisen bis  die Gier und der Beherrschungswille einer bestimmten Sorte von Menschen, die versuchen die Welt zu beherrschen und alles zu unterdrücken, gebrochen ist.

Wehrt euch dagegen, dass dumme Vorschriften erlassen werden und z. B. tausende von Tonnen Lebensmittel schon auf dem Feld und später im Handel vernichtet werden. Helft mit, den Hunger zu beenden und das Wissen in die Kinder zu bringen.

Das ist der Wunsch des Göttlichen Vaters, der euch liebt und der in seinen Gedanken immer bei euch ist.

Seid geliebt und gegrüßt.

Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 18.10.2013

339 Der Glaube zählt

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Zunehmend gibt es Menschen, die sich aufgrund ihrer beruflich ausgeführten Energiearbeit einbilden, dass sie diese zum göttlichen und menschlichen Wohle ausführen.  Dabei sind diese Personen weder richtig geerdet noch mit dem Göttlichen Vater verbunden. Sie wirken in einer Art Pseudoenergiewelt, die sie sich selber  durch ihre Tätigkeit und ihrer falschen Art der Göttlichen Anbindung erschaffen haben, ohne zu merken, dass da etwas nicht stimmt und dass das Streben nach Geld und Anerkennung alle klaren Blicke verdunkelt. Gleichzeitig ist zu beobachten, dass behandelte Patienten / Menschen so stark an den Energiearbeiter gebunden werden, um eine regelmäßige Geldquelle zu generieren.

Dies so sagt der Göttliche Vater, ist höchst schädlich für alle, die sich an einen "falschen Energiearbeiter"  hängen und ihm kritiklos folgen. Darunter leidet das persönliche Seelenheil und auch in diesem Fall geht die wichtige direkte Verbindung zum Göttlichen Vater verloren.

Um diese Personen -  und der Göttliche Vater meint, dass die Menge der so angebundenen Menschen sehr hoch ist -  auf den richtigen Weg hinzuweisen, sind diese Worte gedacht.

Energiearbeiter sind sehr wichtige Bindeglieder im Göttlichen Energiefluss. Das aber nur so lange, wie diese Arbeit mit dem Herzen und in der Göttlichen Liebe stattfindet.

Jeder, der sich so behandeln lässt, sollte vorher oder nach der ersten Behandlung sich ganz ernsthaft fragen, ob diese Art der Zusammenarbeit den erhofften Erfolg bringen wird. Man frage seine Innere Stimme, sein Höheres Selbst und beim geringsten Zweifel, sollte man entsprechende Maßnahmen folgen lassen.

In ganz vielen Fällen hilft die Zwiesprache mit dem Göttlichen Vater, so meint er, um den Energiefluss wieder in die richtige Schwingung zu bringen. Die meisten Menschen können viele Unstimmigkeiten, die sie durch Energiearbeit behandeln lassen wollen, selber beseitigen und damit "heilen".

Wichtig ist, dass der Mensch in seinem Glauben bleibt und dass nicht noch mehr Menschen sich den Weg in die neue Zeit durch Nichtwissen verbauen.

Allen Energiearbeitern, die wirklich im Göttlichen Auftrag und in der Göttlichen Anbindung arbeiten, sagt der Göttliche Vater seinen großen Dank und er wird auch weiterhin seine Unterstützung geben.

Irrtümer im Glauben gibt es viele, und viele, von denen man nicht erwartet, dass sie ein falscher Weg sind.

Der Göttliche Vater bitte alle Menschen, weiterhin fest an ihn zu glauben, auch wenn die Zeiten derzeit unübersichtlich und unstrukturiert erscheinen. Das ist aber immer so, wenn ein System seine Frequenz wechselt. Die Stabilisierung kommt und damit auch die Klarheit. Glaubt fest daran. Es ist zu eurem Vorteil, meint der Göttliche Vater, der euch weiterhin liebt und schützt.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 30.10.2013

340 Veränderungen, die von außen kommen

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Die Erde erlebt in immer stärkeren Wellen eine Veränderung der Umwelt und der Natur. Während auf der einen Seite die sich stetig verändernde Strahlung der Sonne Einfluss auf alles Leben auf der Erde nimmt und gewisse Veränderungen in der DNA für die nahe Zukunft vollzieht, werden andere Energien in der Erde aktiv, die Atome anstoßen, sie verändern und so zu einer Vermehrung der Erdbeben und der Vulkanausbrüche beitragen.

Auch verändert die Sonne bei ihren Ausbrüchen die Intensität der Sonneneinstrahlung, was wiederum zu einer verstärkten Erwärmung, damit zu mehr Wolken, Wind, Sturm und eine Veränderung der Meeres- und der Höhenströmung führt. Die Menschen  werden sich in vielen Bereichen ihres jetzigen Lebens und Wohnumfeldes auf dauerhafte Veränderungen einstellen müssen. Sonne und Wind und der Regen verteilen sich anders, die Ernten werden davon betroffen sein und der Mensch sollte sich sinnvollerweise durch eine verstärkte Eigenproduktion von Nahrung und einfache aber effektive Vorratshaltung darauf einstellen.

Aber nicht nur die Sonne in der augenblicklichen Veränderungsphase belastet die Erde, auch Strahlungswolken, die durch das Sonnensystem wabern, werden Einfluss nehmen. Das kann auch zu ernsteren Schäden führen.

Nicht ganz vergessen sollten die Menschen die Schäden, die durch den Aufprall von Meteoriten bzw. Asteroiden geschehen können. Es sind viele unbekannte Meteoriten im Anflug auf das Sonnensystem der Menschen, so sagt der Göttliche Vater und werden durch die Anziehungskräfte der Planeten so umgelenkt, dass sie die Erde streifen oder sogar treffen werden. Hier gilt es für die Wissenschaftler, sehr aufmerksam den Himmel zu beobachten und rechtzeitig Warnungen zu geben oder sogar Evakuierungen anzuordnen.

Durch den geplanten Wechsel eines großen Teils der Menschen in die 5. Dimension sollten diese von solchen Ereignissen nicht mehr betroffen werden. Leider, so spricht der Göttliche Vater, wird sich der endgültige Wechseltermin noch eine kurze Zeit herausziehen. Aber er kommt, das ist gewiss!  Viele Umstände, die zuletzt auch ihren Grund in den Menschen haben, die plötzlich einen Sinneswandel vollzogen haben, haben bei der Verzögerung mitgewirkt.

Der Göttliche Vater sagt, dass der Glaube an ihn eine unbedingte Notwendigkeit ist, in die neue Zeit zu reisen. Trotzdem ist  allen Menschen geraten, viel, viel mehr zu überlegen und zu prüfen, was Regierende und Konzernausbeuter treiben. Man kann durch Verweigerung oder durch Bildung von Gemeinschaften vieles verhindern oder verändern. Nur, der Mensch muss wieder wach werden und seine Verantwortung für sein Leben und das Leben der großen Gemeinschaft wieder in die eigenen Hände nehmen und sich nicht nur (ver-)führen lassen.

Seid geliebt und beschützt.


##################
hier ein link-Hinweis eines Lesers: http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/neue-wissenschaften/andreas-von-r-tyi/asteroidenabwehr-astronauten-fordern-globales-handeln.html

####################


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 08.11.2013

341 Gedanken zum Jahresende

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Das Jahr 2013 neigt sich nunmehr dem Ende zu und viele. viele Hoffnungen und Erwartungen wurden nicht erfüllt, weil die große Organisation des Göttlichen Vaters, so sagt der Göttliche Vater, nicht die Pläne umsetzen konnte, die für Dezember 2012 und für den Anfang 2013 erstellt wurden.

In den letzten zweitausend Jahren haben sich die Menschen extrem  schnell und umfassend verändert. Alle Pläne, die vor zweitausend Jahren gemacht wurden, nämlich eine große Veränderung der Erde und einen Aufstieg der Menschen in einen neuen Erfahrungshorizont, sind damit nicht mehr so durchführbar und bedurften einer erheblichen Nachplanung.

Allein das Forschende und das sehr große Wissen der Menschen bedürfen einer besonderen Beachtung, die vor zweitausend  oder auch nur vor fünfhundert Jahren  nicht bewusst waren.

Damit  hat der Göttliche Vater neue Maßstäbe und Richtlinien zu erstellen, und diese den inzwischen auch sehr kritischen Menschen, die den Glauben nicht mehr einfach leben, sondern hinterfragen, mitzuteilen.

Durch die eingetretene sehr schnelle Entwicklung der Menschen, gerade in den letzten Jahren, und die nicht mehr passenden Pläne haben sich viel berufene aber eher mehr unberufene Stimmen aus der Göttlichen Verwaltung aber auch aus dem nicht zu kontrollierenden freien Bereich der Weltraumvölker  ermutigt gesehen, Informationen der unterschiedlichsten Art zu verbreiten. Vieles passte zusammen  und war stimmig, aber sehr viel war reine Manipulation, um letztendlich die Menschen vom Glauben zu lösen und damit in große Zweifel zu bringen. Das ist leider in großem Maße gelungen und  es ist die Folge, dass die Pläne  der Realität nicht mehr entsprachen..

Wäre eine laufende Anpassung geschehen, so wären die Kirchen und Glaubensoberen, egal welcher Glaubensrichtung, ganz anders geprägt worden und hätten nicht ihr Eigenleben zelebrieren können und die Gläubigen besser vorbereitet, als heute.

Vielleicht ist gerade die Enttäuschung, dass bisher der Aufstieg nicht erfolgte, ein Anlass, zurückzuschauen und Mut zu fassen für die nahe Zukunft, die den versprochenen Frequenzwechsel, den Aufstieg in die 5. Dimension, bringen wird.

Der Göttliche Vater bittet darum, egal welcher Glaubensrichtung man angehört, sich nicht von Verfehlungen und Irritationen beeinflussen zu lassen und fest im Glauben zu bleiben. Die Erde ist nun einmal das Lieblingsprojekt des Göttlichen Vaters und er wird alles daran setzen, dass die Verhältnisse geklärt und dass Spreu vom Weizen getrennt wird. Seid weiter das Samenkorn, das Frucht trägt und den unerschütterlichen Glauben an den Schöpfer dieses Universums und an Christus, mit seiner großen Organisation der Liebe für euch Menschen, weiterträgt.

Euer Glaube wird belohnt werden und die Zweifler und Ungläubigen, ohne den Zugang zum Göttlichen Vater, zum Schöpfer des Universums, werden den Schock der Umformung tragen müssen. Aber das ist ihr erklärter Wille. Glauben oder Nichtglauben, das wird den großen Unterschied machen.

Der Göttliche Vater bittet noch einmal alle Menschen, die vom Glauben abgefallen sind, zu überlegen, ob es nicht doch der richtigere und bessere Weg der persönlichen Entwicklung wäre, den weiteren Lebensweg in den folgenden Inkarnationen, in die Hände des Göttlichen Vaters zu legen.

Wer jetzt sagt, dass der Göttliche Vater nicht alle Menschen liebt, sollte bedenken, dass für alle Ungläubigen auch weiterhin das Prinzip der Inkarnation gilt und mit dem Sterben auf Erden nicht der endgültige Tod erfolgt. Das versteht der Göttliche Vater, so spricht er, unter seiner Liebe für die Erde und speziell für alle Menschen.

Bedenkt also in den nun folgenden Tagen und Wochen, die von einem ganz besonderen Ereignis des Glaubens geprägt sind, welchen Weg ihr gehen wollt. Den Weg der Liebe unter der Führung des Göttlichen Vaters oder den eigenen Weg unter aller kommenden Mühsal.

Der Göttliche Vater lässt ferner sagen, dass er gerade in dieser Zeit allen Glaubensoberen noch einmal deutlich machen wird, dass das Prinzip: Liebe , Gefühle und Emotionen weiter gilt und dass Liebe, Einfachheit und Vertrauen dazu wichtige Parameter sind. Hass, Gewalt und Betrug haben keine Zukunft und der Mensch sollte das aus seinen Lebenszielen streichen.

Ruhet in euren Gedanken und in der Liebe des Göttlichen Vaters. Er beschützt euch, denn er liebt euch. Vergesst das nicht, auch wenn es nur in euren Gedanken möglich ist, das richtig zu verstehen und zu leben.

Bedenkt: Der Göttliche Vater ist in jedem Atom dieses Universums und jedes Atom ist  mit jedem Atom verbunden, Also auch in euch Menschen. Ihr seid folglich Gott und immer und allezeit mit dem Göttlichen Vater verbunden. Das sollte euch eine große Hilfe sein.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 23.11.2013

342 Die Vorbereitungen für den Aufstieg sind abgeschlossen

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Seit  einigen Tagen sind die Planungen und Arbeiten an dem Projekt: " Aufstieg der Erde in die 5. Dimension" abgeschlossen.

Es wurden alle Faktoren neu berechnet und auf Dauerhaftigkeit und auf das wirkliche Wollen der Menschen der Erde der 4. Dimension geprüft und bewertet.

Alles ist jetzt in einem Gleichklang. Die Menschen, die mit in die neue Dimension wechseln wollten, obwohl sie nicht dazu aufgerufen oder berechtigt waren, haben resigniert oder auch beleidigt aufgegeben. Sicherlich aber nicht eingesehen, dass es für sie so oder so zwecklos war. Zu erzwingen ist der Aufstieg nicht. Er ist eine Auszeichnung für die, die an den Göttlichen Vater glauben, so sagt er und für die, die in den langen Jahren des Glaubens niemals aufgegeben haben.

Für diese Menschen wird sich das erfüllen, was mit dem Aufstieg vollzogen wird und was in der Realität lediglich ein Frequenzwechsel ist. Das ist wie Radio, wenn man am Sendersuchlauf dreht und schon ist der alte Sender weg und ein neuer da. Machte der eine Musik, so bringt der andere Kultur. Mit dem Wechsel in die neue Welt verliert man alle Informationen der alten Welt, des alten Senders und baut unter neuen Bedingungen wie Lichtkörper, Direktheit, ein schönes langes Leben etc., eine neue Zukunft auf. Es ist eine Zukunft, auf die sich die Aufsteiger wirklich freuen können, so sagt der Göttliche Vater, denn auch hier gilt sein Wort und gelten seine Versprechen. Allein die Möglichkeiten, mit anderen Welten im fünfdimensionalen Raum zu kommunizieren, wird viele  Wesenheiten faszinieren.

Also, wie schon gesagt, die Pläne sind fertig, alles ist abgeschlossen und jetzt gilt es, den Zeitpunkt zu treffen, der die maximale Energie für den Hub aller berufenen Wesenheiten der Erde zum gleichen Zeitpunkt ermöglicht.

Das kann morgen sein, das kann aber auch noch einige Tage oder Wochen dauern.

Seid deshalb nicht ungeduldig, sondern freut euch über diese Aussicht des Aufstiegs und wartet ab im Glauben, dass der Göttliche Vater seinen Plan erfüllt.

So viel sei verraten. Wenn ihr den "großen Nebel" verspürt,  hat eure Veränderung begonnen  und sie wird innerhalb von Sekunden vollzogen sein.

Der Göttliche Vater bittet euch also weiterhin um euren festen Glauben und segnet und beschützt euch in seiner Liebe zu euch.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 03.12.2013

343 Alle Veränderungen werden schneller

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Je näher das Ziel des Aufstiegs kommt, um so schneller werden sich alle Dinge ändern. Für die Menschen wird das nicht so sehr sichtbar werden, da sie Teil der Veränderung sind, egal ob sie als Aufsteiger oder Rückbleiber der Veränderung unterliegen, so spricht der Göttliche Vater.

Die Menschen sprechen schon mehr als ein Jahr davon, wie schnell die Zeit vergeht, ohne wirklich zu realisieren, dass dieses Gefühl Wirklichkeit ist. Bisher hat man es nur auf die tägliche Hetze und Überbeanspruchung bezogen, da man im Vergleich zu früheren Zeiten damals mehr geschafft oder mehr erlebt haben will.

Mit dem Aufstieg werden sich die Frequenzen und  Schwingungen verändern. Das ist ganz normal. Wenn man eine Tonleiter nimmt, dann sind die Anfangstöne tief und  langsam und die Töne am Ende der Tonleiter hell und schnell.

Je mehr sich also die Schwingungsebenen durch den Wechsel in eine höhere Dimension verändern, um so mehr muss die Schwingung sich beschleunigen. Also ist die schon länger laufende Beschleunigung notwendig, um den Frequenzwechsel für die Aufsteiger vorzubereiten.

Jetzt werden viele fragen, warum die Nichtaufsteiger ebenfalls beschleunigt werden, aber trotzdem nicht aufsteigen. Das hängt damit zusammen, dass es eine gleichmäßige Masse geben muss, die den Wechsel vollziehen kann, auch wenn große Teile nicht aufsteigen.

Wäre es nicht so, so käme es zu einem Gefügeriss in der Struktur der gleichmäßigen Energieveränderung. Das wäre so, wenn man auf der Tonleiter einfach Töne entfernen würde. das gäbe dann keine saubere Tonfolge von ganz tief bis ganz hoch.

Bezogen auf die verschiedenen Dimensionen wäre das eine große Katastrophe, denn alle Dimensionen sind miteinander verbunden und miteinander verwoben, damit der Energie- und Informationsfluss ungehindert fließen kann.

Alles ist Eins, sagt der Göttliche Vater, und dennoch ist das eine ein Teil vom anderen und jederzeit für sich selbständig und veränderbar und trotzdem  ist es jederzeit im Eins.

Der Göttliche Vater bittet euch: haltet die Herzen empfangsbereit, die Ohren offen und die Sinne gespitzt  und nehmt wahr, was von außen auf die Erde als Veränderung eindringt, um sie zu akzeptieren und zu verinnerlichen. Die Entwicklung der Menschen ist schon immer über die morphogenetischen Befehle  oder Felder erfolgt. Jedes Teil, jedes Atom ist ein Teil des universellen Wissens und der universellen Strömungen. So lebt das Universum und so entwickelt es sich.

Euer Aufstieg ist Normalität für das Universum, aber bald das große Ereignis, dass eurer geistigen Entwicklung Tribut zollt. Der Lohn für viele Jahre Glaube an den Göttlichen Vater, der jederzeit bei euch ist, auch wenn der Frequenzwechsel derzeit die direkten Kontakte zwischen Oben und den Menschen erschwert und teilweise über Zwischeninformanten gegangen werden muss. Das ändert aber nichts an der Qualität und der Glaubwürdigkeit, die hinter der großen Aufgabe des Aufstiegs steckt.

Seid gesegnet.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 19.12.2013

344 Lasst nicht ab von eurer Hoffnung

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Das Rad der Zeit dreht sich immer schneller und die Ereignisse gleich welcher Art werden nicht mehr mit der Intensität empfunden, wie man es von früher gewohnt war.

Die Fülle und die Breite der Informationen verwischen die Tiefe des Ereignisses  und machen es zu einer Alltäglichkeit der heutigen Zeit. Ein Vulkanausbruch in all seiner Schönheit und Gefährlichkeit verblasst zwischen den zerstörerischen künstlichen Explosionen im Fernsehen, auf den PC's oder Kinos.

Auch die Schönheit der Landschaft oder besonderer Objekte sind nicht mehr Basis der Bewunderung, sondern die künstlich erschaffenen Welten in diesen Medien.

Wer nun weiterdenkt wird feststellen, dass in keiner dieser künstlichen Welten die Genialität des Göttlichen Vaters erwähnt wird, die dieses Universum geschaffen hat, die Menschen zu den hochentwickelten Individuen gereift hat, die nun schon von sich behaupten, sie könnten gestalten wie der Göttliche Vater oder sie wären ihm ziemlich ebenbürtig.

Der Göttliche Vater meint dazu, dass der Mensch, der sich in diese künstlichen Welten begibt und darin seinen Lebenssinn finden will, sein Wesen verliert, nichts von Liebe, Gefühle und Emotionen verspürt und mehr und mehr zu einem Logos gesteuerten Roboter wird, der irgendwann nicht mehr zwischen künstlich erzeugt oder vom Göttlichen Vater geschaffen, unterscheiden kann.

Gerade die Hoffnung auf die Liebe des Göttlichen Vaters, so sagt dieser hat den Menschen immer getragen und ihn auf den Weg seiner geistigen Entwicklung gebracht. Die Gefahr ist jetzt aber, dass dieser Mensch seine eigene Entwicklung aufgibt und sich völlig in die Hände von Manipulatoren, gleich welche Absicht sie haben, begibt. Dass dieses eine große Gefahr für die Menschheit werden kann, braucht sicher nicht weiter beschrieben zu werden.

Liebe Menschen, so spricht der Göttliche Vater, ihr habt nicht eine Entwicklung von tausenden von Jahren gemacht, um sie innerhalb kürzester Zeit wieder zu verlieren.

Es gibt in euch etwas, was euch zum Menschen macht und euch vom Roboter unterscheidet. Es ist die Hoffnung auf die Göttliche Liebe, auf das Eins werden mit dem Göttlichen Vater und auf die Inkarnation, das nicht sterben müssen der Seele beim Tod auf dieser Erde, auf der ihr derzeit lebt.

Denkt einmal darüber nach, ob es wirklich Sinn macht und welches Ende es nimmt, wenn ihr die Göttliche Hoffnung aufgebt und der künstlichen Welt folgt. Hat euch schon irgendein Schöpfer dieser künstlichen Welten beweisen können, dass ihr auch dort ein Weiterleben nach dem Tod habt? Oder seid ihr damit zufrieden, dass euer Leben in Explosionen und Umwälzungen ohne die Chance auf eine Wiedergeburt endet?  Sicherlich können viele Menschen behaupten, sie wären in der Lage, diese künstliche Welt zu kontrollieren und auch abzustellen wenn es genug erscheint. Aber, so fragt er Göttliche Vater, wie viele Menschen sind denn heute schon in ihren Süchten und Problemen gefangen, aus denen sie nur mit ärztlicher Hilfe und Pillen herauskommen, oft nur für eine kurze Zeit. Oft bleibt für viele, die in dieser Tretmühle der Überbeanspruchung und Überreizung gefangen sind, nur noch der Freitod als letzter Ausweg. Und den wählt man nicht, weil er in die Arme des Göttlichen Vaters führt, sondern weil man die Qualen, die man sich selbst auferlegt hat, nicht mehr tragen will und kann.

Liebe Menschen, so sagt der Göttliche Vater, haltet inne, gerade in der jetzigen Zeit der Weihnacht und des Jahreswechsels. Kommt zur Ruhe und überdenkt einmal euren Lebensstandpunkt. Bringt euch diese künstliche Welt wirklich das Gefühl der unendlichen Göttlichen Liebe, der Geborgenheit in Gott und der Zuversicht, der geistigen Weiterentwicklung in neue Zeiten und Ziele?

Gebt bitte die Hoffnung auf eine neue Zeit mit dem Göttlichen Vater nicht auf, auch wenn euch Kirche und die Religionen nicht mehr den Halt geben, den sie euch geben müssten, nur weil sie selber keinen Halt und kein Ziel mehr haben. Die Hoffnung auf den Göttlichen Vater, so will ich euch in aller Klarheit sagen, wird immer der einzige und wahre Weg bleiben.

Folgt mir, so sagt der Göttliche Vater, so wie ihr mir seit tausenden von Jahren gefolgt seid, ohne Bedingungen, ohne Abwägungen und ohne Vorteilsnahme.

Nur mit mir seid ihr auf dem Weg der Hoffnung, die eure Seele, das Wertvollste in euch, weiterleben lässt.

Gebt die Hoffnung nach einer Veränderung der Welt für die Wesenheiten, die dem Göttlichen Vater immer gefolgt sind, nicht auf. Die Zeit erfüllt sich, so war und ist der Plan.

Seid gesegnet und gestärkt in euren Entscheidungen.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 30.12.2013

345 Wisset - aber seid nicht ungeduldig

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Ein Jahr voller Erwartungen geht zu Ende und euer Wissen in euch Menschen, dass mit euch etwas Großes passieren wird, so spricht der Göttliche Vater, hat sich aus eurer Sicht wieder einmal nicht erfüllt.

Ein volles Jahr ist vergangen, als noch die höchsten Erwartungen anstanden, endlich diesen jämmerlichen Zustand der Erde zu verlassen und in ein Reich voller Freude und Harmonie einzutauchen, das als Aufstieg in die 5. Dimension überall bekannt war und entsprechend kultiviert wurde. Wie ich, so spricht der Göttliche Vater, euch gesagt habe, lagen verschiedene Umstände vor, die die drei Versuche, die Erde in die 5. Dimension zu heben, scheitern ließen:

ein Plan, der vor langen Zeiten gemacht wurde, aber nicht der heutigen Zeit entsprach,

Massive Einwirkungen fremder Völker, die sich teilweise nicht an die Verabredungen gehalten haben und zuletzt

die absolut überschätzte Menge an Menschen, die wirklich gehen wollten und auch dafür ausgesucht waren. Die Mitläufer sind wie die Blätter im Herbst von den Bäumen gefallen und nur die wahren Aufsteiger blieben übrig - aber genau die abgefallenen Blätter (Menschen) haben den dann aufgestellten Plan so gestört, dass die Energien nicht reichten, beziehungsweise viel zu groß gewesen wären, die Erde in die 5. Dimension zu heben, was bei den meisten der vorgesehenen Planeten und Völkern des Universums geklappt hat. Hinzu kam eine Verzögerung der Sonne, die ihre Pole schon in 2013 wechseln sollte und die dann die notwendige Energie geliefert hätte.

Wisset - aber seid nicht ungeduldig. Ihr lebt einen alten Glauben, der viele Entwicklungen und Veränderungen mitgemacht hat, der benutzt, beschmutzt und vergewaltigt wurde und doch hat sich in eurem Herzen, eurer Seele, so spricht der Göttliche Vater, immer wieder eine Flamme der Hoffnung auf die große Veränderung entzündet und wurde von euch am Leben gehalten.

Wenn ihr auf diese lange Zeit zurückblickt, dann ist die kurze Zeit, die ihr jetzt noch in der Hoffnung des Aufstiegs leben müsst, ein Nichts, ein Klacks, wie ihr sagt. Jeder beschwert sich zum Jahresende, dass die Zeit so gerast ist und man nicht alles das, was man schaffen wollte, geschafft hat. Ja, es ist die Zeit des Umbruchs, das alles viel schneller ablaufen lässt, Die Erde ist im Zwischenraum der Energien und in Vorbereitung auf den großen Schritt für alle Auserwählte.

Es ist aber auch gleichzeitig der große Schritt für alle, die zurückbleiben und sich der dann beginnenden Umformung der Erde stellen müssen. Das vergangene Jahr hat schon an vielen Stellen gezeigt, wie die Natur sich selber umformt, die Menschen in ihre Schranken weist und die unendliche Ausdehnung der Menschen auf der Oberfläche Einhalt gebietet. Auch das neue Jahr wird hier mit vielen Veränderungen überraschen. Das neue Wetter hat viel Macht in diesem Umformungsprozess und wirkt auf das Land und das Wasser.

Seid nicht unbedarft und denkt daran, gewisse Vorräte zu haben, denn eine übertechnisierte Welt ist extrem störanfällig durch kleinste Ereignisse.

Der Göttliche Vater bittet euch, so teilt es Sanat Kumara mit, nicht zu verzagen, nicht aufzugeben zu glauben, auch wenn gewisse Zustände in den Kirchen und Organisationen  eine Abkehr geradezu erzwingen  wollen. Bleibt im Glauben zusammen, denn nur so ist der Weg in die neue Zeit für jeden einfacher und leichter zu gehen.

Ihr alle seid weiterhin geliebt und geführt, auch wenn ihr oft einen großen Zweifel daran habt. Denkt nur an das Volk Moses, die viele Jahre in der Wüste leben mussten, um den wahren Kern der Gläubigen zu finden. Euer Weg ist viel, viel kürzer und wird unendlich schön sein.

Eure Gebete werden den Göttlichen Vater erfreuen.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 07.01.2014

346 Die Sonne beeinflusst die Erde mehr als erwartet

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Die extrem starken Sonnenaktivitäten, die der bevorstehenden totalen Polumkehr auf der Sonne vorausgehen, belasten die Erde derzeit stärker als erwartet und vorgesehen.

Während sich in den vergangenen Monaten immer wieder eine Polumkehr auf der Sonne angekündigt hat, in dem dort eine Polwanderung entstand, so steht nunmehr die totale Polumkehr der Sonne bevor. Aus Nord wird Süd und aus Süd wird Nord. Das wird dann wieder für ca. 11 Jahre, dem Sonnenzyklus, gelten, bevor sich das Ereignis wiederholt.

Das derzeitige Spektakel der Sonne zieht die besondere Aufmerksamkeit der Menschen auf sich, da sich dieser Polwechsel mit dem nunmehr endgültigen Aufstieg der gläubigen Menschen dieser Erde in die 5. Dimension verbindet.

Das ständige Bombardement energiereicher Strahlen, die in die Erde eindringen und dort die Atome verändern und  zu weiteren Reaktionen anregen,. Das führt dazu, dass der Erdball sich weiten und die entstehenden Risse sich mit Vulkanausbrüchen füllen werden  Das hat wiederum erhebliche Auswirkungen auf das Klima und die Erdbebentätigkeit.

Auch die schweren magnetischen Sonnenstürme rütteln an der Stabilität des irdischen Magnetfeldes  und  führen bei einer weiteren zu erwartenden Steigerung zu massiven technischen Problemen  im Bereich der Elektrizität, Funk und Fernsehen. Es ist zu befürchten, so spricht der Göttliche Vater, dass das Magnetfeld der Erde einem Superausbruch auf der Sonne nicht standhalten kann und kollabiert. Da die Ereignisse auf der Sonne derzeit unberechenbar sind, ist dies nur ein Hinweis auf eine mögliche Auswirkung, auf die sich die Bewohner der Erde einstellen sollten.

Die Veränderung auf der Sonne sind Plan des Universums und so akzeptiert. Was zwischen Beginn und Endpunkt einer Umpolung der Sonne geschieht, ist den ablaufenden Prozessen überlassen. Damit leider auch die Auswirkung auf das Sonnensystem und die Erde.

Bedenkt, so spricht der Göttliche Vater, dass die Erde euch Menschen und alle Tiere und Pflanzen tragen muss. Richtet euer Trachten deshalb mehr auf die Erzeugung von ausreichend Lebensmittel und auf die Reinerhaltung des Trinkwassers, als auf Gewinn, Krieg und jedwede Zerstörung der Natur. Die Menschen werden in der nächsten Zeit schneller als gedacht zum Überleben auf die Gebiete angewiesen sein, die sie heute zerstören oder unbewohnbar machen.

Der Göttliche Vater spricht: Ich habe euch den Verstand und die Liebe gegeben. Verstand und Liebe sollten sich ergänzen und die Erde in eine überlebensfähige Erde führen. Kommt endlich zur Besinnung und seid Menschen und nicht wilde Tiere ohne Verstand.

Seid behütet und beschützt, soweit ihr bereit seid, den Göttlichen Vater, den Schöpfer aller Dinge, anzuerkennen.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 25.01.2014

347 Kosmische Explosionen

Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Kosmische Explosionen werden, so spricht der Göttliche Vater, aus dem Lauf der Zeiten und der damit erfolgten Materieverdichtungen heraus, oder aber durch einen willentlichen Akt des Göttliche Vaters erzeugt, auch wenn euch Menschen das als Märchen erscheint, das es niemals gab oder gibt.

In einem sich ständig verändernden Universum , das außerdem bestimmten schöpferischen Ordnungen unterliegt, gibt es keine Märchen. Es gibt nur ein Akzeptieren oder ungläubig Staunen, denn ein Universum hat einen Zweck, und um diesen Zweck zu erreichen, muss ständig kontrolliert und korrigiert werden.

Wenn die irdischen Wissenschaftler mit ihren Teleskopen soweit in die Vergangenheit schauen können, dass man sich dem Urknall, der Erzeugung aller Dinge dieses Universums nähert, so bleiben trotzdem die Steuerungseingriffe und gewollten Veränderungen verborgen.

Alles was beobachtet wird, findet in eurer 4. Dimension statt. Noch seid ihr nicht in der Lage, Vorgänge zu sehen oder zu analysieren, die sich über mehrere Dimension entwickeln und dann in einem bestimmten Zustand aktiviert werden.

Es gibt Sektoren in eurem Universum, so spricht der Göttliche Vater weiter, wo die Dimensionen verschmelzen, neu entstehen, mit neuen Aufgaben erfüllt werden, um dann wiederum Millionen von Jahren dieses Wissen zu praktizieren.

Eine Super Nova zum Beispiel, die in der 4. Dimension sichtbar wird, ist in der Regel auch in anderen Dimensionen zu sehen, da sie immer mit einem Zweck verbunden ist. Der Zweck wiederum liegt in der Dimension, wo das Ereignis sich vollziehen soll.

Ich, der Göttliche Vater, habe Sanat Kumara, dem Meister der Erde, freie Hand gegeben, etwas für den Schutz der Erde und der Menschen vor den Strahlen und Auswirkungen solcher Explosionen zu unternehmen.

Wer von euch Menschen die alten Filme anschaut, in denen die Dokumentation der Atombombenzündungen gezeigt wird, solle darauf achten, dass die Strahlung einen begrenzten Umfang hatte, soweit der Wind den Fallout nicht weit verstreut hat.

Viel verheerender waren die Druckwellen, die den Rest in großem Umfang zerstörten.

Seid also auf der Hut, falls eine Druckwelle die Erde treffen sollte. Strahlung ist das eine,  Zerstörung durch Druckwellen das andere.

Auch wenn sich Termine immer mal verschieben. Der Grundsatzplan bleibt.

Und deshalb, so spricht der Göttliche Vater durch Sanat Kumara, bleibt im Glauben und in der Liebe Gottes. Da seid ihr gut aufgehoben. Betet und glaubt.




Siehe neueste Veröffentlichungen aus Januar 2014:

Die jetzt entdeckte Explosion einer Supernova fand in 12 Millionen Lichtjahren Entfernung in der Galaxis Messier 82 statt. Das ist ungefähr die Stelle und Richtung, die ich in meiner Durchsage von 2003 (siehe unten)  über die Explosion eines Schwarzen Lochs gemeldet habe und die 2013/ 2014 Auswirkungen auf die Erde haben soll.

Diese Explosion wäre aber in 10 Lichtjahren erfolgt, was ganz andere Auswirkungen auf die Erde hätte..


siehe auch:
http://www.youtube.com/watch?v=PidvWlz1G9c&feature=c4-overview&list=UUIp0KTgnQNZJIOQZqrVDw1g

http://www.focus.de/wissen/weltraum/heller-stern-beim-pizza-essen-britische-studenten-entdecken-supernova-in-der-zigarrengalaxie_id_3567384.html

http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.ch/


(Startseite: Die Galaktische Superwelle G2 / Eine codierte Botschaft / Kornkreis update)




Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 01.02.2014

348 Die Erde verläßt die Zwischenzone

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Dank an Sanat Kumara für seine zwischenzeitlichen Weitergaben meiner Botschaften an Joe, die durch den Aufstieg der Erde in andere Energiezonen jetzt wieder direkt möglich sind.

Was meine ich, der Göttliche Vater, mit dem Verlassen der Zwischenzone oder auch den Aufstieg in eine andere Energiezone?

Wie damals mitgeteilt, wurde die Erde und viele andere Planeten in die 5. Dimension gehoben. Da aber die Widerstände auf der Erde größer als erwartet und der Wille aufzusteigen geringer als erwartet waren, wurde die Erde nur in eine Energiezwischenzone gehoben, was einen leichteren Prozess der Anhebung in die 5. Dimension erlaubt.  An dieser Stelle ist es immer noch möglich, die Wesenheiten, die es verdient haben, in die 5. Dimension zu heben und den Rest der Wesenheiten wieder auf den Weg in die 4. Dimension zu schicken, ohne das Raum- / Zeitgefüge in irgendeiner  Form zu verletzen.

Inzwischen haben sich in der Milchstraße, im Universum und auf der Sonne Energien aufgebaut, die nunmehr einen baldigen und endgültigen Hub in die 5. Dimension ermöglichen. "Baldig" ist dabei so zu verstehen, wie er in meinem Göttlichen Sinne gebraucht wird. Es kommt für mich sehr schnell und für euch Wesenheiten kann es noch etwas dauern, aber es kommt dann sehr schnell, sehr plötzlich und für alle dann überraschend.

Für euch Menschen der Erde bedeutet dieses Verlassen des Zwischenraums, dass eure innere Unruhe eher einem weicheren Gefühl Platz machen wird, einem Gefühl von verstehen und ausgeglichen sein, ohne dass der Eindruck, dass die Zeit rase, gelöscht ist. Es ist eher so, dass dieser Eindruck sich noch verstärken wird, nur werden die Menschen nicht  mehr so hektisch darauf reagieren. Man wirkt gelassener, auch wenn die Sonne weiterhin mit brachialer Energie die Erde durchwalkt, um sie für den Transformprozess bereit zu machen.

Sinnvoll wäre, so meine ich, der Göttliche Vater, dass alle Menschen, die mit Göttlichen Energien arbeiten, und alle Menschen, die mir gläubig zugetan sind, immer wieder in ihren Gebeten oder Meditationen um den Anschluss an die neuen Energien bitten. Da sich ab jetzt die Energien schneller verändern, also keine stehenden festen Energien mehr sind, ist eine tägliche oder aber mindestens wöchentliche Anpassung an diese veränderten und in dem Augenblick gültigen Energien notwendig.

Ich, der Göttliche Vater, bitte euch: bleibt in eurem Glauben an mich den Schöpfer dieses Universums, der euch den Aufstieg in die 5. Dimension versprochen hat, und der dieses Versprechen unter allen Umständen auch einhalten wird. Geht euren Weg in die neue Zeit ohne Reue und ohne Angst oder Schrecken im festen Glauben.

Auch wenn ihr aus eurem Glauben heraus fragt, warum ich, der Göttliche Vater, dem Morden und der Vertreibung gläubiger Menschen nicht Einhalt gebiete, so kann ich euch nur beruhigen in dem ich euch versichere, dass mit dem Aufstieg sich der Weg dieser Menschen verändern wird, weil ihnen plötzlich klar wird, dass sie nicht im Namen des Göttlichen Vaters gemordet und vertrieben, sondern dass negative Kräfte ihr Leben beherrscht haben, denen sie verfallen sind.

Ihr aber, die an mich den Göttlichen Vater glaubt, lebt weiter den Auftrag der Liebe, der Gefühle und der Emotionen.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 26.02.2014

349 Die kritischen Termine der nächsten Zeit in 2014

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Vieles hat sich in der letzten Zeit getan. Ich, der Göttliche Vater, hatte nicht die Absicht, jede Kleinigkeit zu kommentieren, was sich an den Abständen der Botschaften zeigt.

Nun stehen aber große Ereignisse für die Erde und das Sonnensystem an, die die ganze Erdbevölkerung zu meistern hat. Dazu zählt in der nächsten Zeit ein erneuter Einschlag eines bisher nicht entdeckten Meteoriten/Asteroiden mit einem größeren Durchmesser, als der letztlich in Russland eingeschlagen ist. Eine verstärkte Beobachtung des Himmels wäre dazu sehr sinnvoll, denn die wichtigen Ereignisse umschwirren die Erde in den Himmelsbeobachtern noch nicht bekannten Kollisionskursen. Man sollte weniger nach der letztendlichen Tiefe des Universums suchen, sondern eher nach den aktuellen Gefahren für die Erde und das Sonnensystem..

Auch die das Universum, die Milchstraße und euer Sonnensystem durchstreifenden Energiewolken halten für die Erde einige Überraschungen bereit. Es werden stimulierende Energien sein, aber in der Mehrzahl und Dichte eher verändernde Energien. Hört dazu auf die Wissenschaftler, die nicht vom Staat oder globalen Konzernen bezahlt werden. Denn diese bezahlten Wissenschaftler haben nur den Auftrag, das Volk ruhig zu halten und die Wahrheit in der Form zu präsentieren, die Gewinn bringt, so spreche ich, der Göttliche Vater, zu euch, denn ich bin nach wie vor für euch alle da und um euren Schutz und euer Leben bemüht, soweit ihr das selber in die Zukunft tragen wollt.

Richtet euren Gemeinsinn stärker auf die Klimaveränderungen aus, denn das, was ihr bisher erlebt habt, ist erst der Anfang im Kreislauf der Schiefstellung der Erde zur Sonne. Schützt euer Trinkwasser und speichert davon so viel, wie möglich. Wie ihr erlebt, kann eine Überschwemmung eine Ölverseuchung des Grundwassers in großen Maße verursachen.

Schützt eure Felder und Ernten, denn Trockenheit und Stürme werden große Ernteteile vernichten. Nutzt euer technisches Wissen und eure Fähigkeiten, Wasser großer Flüsse und Seen dahin zu bringen, wo es für die Menschen und Ernten benötigt wird und lasst ab von der Dummheit der Kriege und der Unterdrückung. Haltet mehr zusammen, denn sonst wird es für manch einen zu einem schwierigen Überlebenskampf in den nächsten Jahren.

Ja, ich der Göttliche Vater, sage euch: die Erde ist im Umbruch, so wie sie schon oft in ihrem kurzen besiedelten Leben im Umbruch war. Nur jetzt trägt die Erde wesentlich mehr Lebewesen und die sind leider keine Gemeinschaft, was zusätzlich Probleme schaffen wird und keinerlei Hilfe ist.

Viele von euch wollten nähere Angaben für die Zukunft. Hier sind sie. Trotzdem schwebt über aller Entwicklung der Erde immer noch die Vollendung des letzten Schrittes des Aufstiegs in die 5. Dimension. Auch das wird kommen und zwar mit aller Mächtigkeit und Kraft. Und diejenigen, die den Glauben an mich, den Göttlichen Vater bisher nicht verloren haben und auch die Zweifel und Sorgen überstanden, werden sich freuen und jubilieren.

Ich bin weiterhin bei euch, denn ich liebe euch. Das solltet ihr immer vor Augen haben.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 05.03.2014

350 Das Haus ist bestellt.

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Alle Vorarbeiten und alle notwendigen Arbeiten, die für den Einzug in das neue Haus notwendig sind, sind gemacht. Soweit etwas bis ins Detail vorzubestimmen war und ist, ist das erfolgt.

Das Haus wartet auf seine neuen Besitzer, die es liebevoll übernehmen und pflegen werden.

Was den Einzugstermin betrifft, so wird das Zeitfenster immer kleiner und der Druck, den Hub zu vollziehen, immer größer. Aber es waren auch noch nie so günstige Umstände vorhanden, wie in der jetzigen Zeit, und die gilt es einfach zu nutzen.

Viele Menschen haben sich den Veränderungen der Sonnenarbeit für diese Erde immer wieder angepasst und sich selber konditioniert. Alle die Helfer, die für den Hub vorgesehen sind, werden aufgerufen, auf ihr Höheres Selbst zu horchen, um die vorliegenden Botschaften und die Anweisungen zu empfangen. Dieses auf die Botschaften zu hören, ist nicht heute oder morgen, aber in sehr naher Entfernung zu sehen. Also sollte man das mehrmals am Tag tun, um so gerüstet zu sein.

Für alle, die meinen, eine Aufgabe in der kommenden Veränderung zu haben, aber keine Informationen bekommen, gilt: es werden noch ganz viele Aufgaben nach dem Hub fällig, die den vollen Einsatz vieler Wesenheiten erfordern.

Sollte der Zeitpunkt des Übergangs für euch Wesenheiten kommen, so werdet ihr das an einer beginnenden Vibration eures Körpers merken. Diese Vibration leitet die Umstrukturierung eures jetzigen Weltenkörpers in den Lichtkörper ein und nach der Vollendung des Hinübergleitens wird dieser Lichtkörper auf die Reise gehen.

Seid geduldig und froh, dass sich das Wort erfüllt und für die Auserwählten eine goldene Zukunft, ein goldenes Zeitalter beginnt, so möchte ich, der Göttliche Vater , euch zurufen. Wartet auf das was kommt, auch  wenn der Tag mal wieder nicht genannt wird. Es ist für euch Menschen besser so, denn es werden zu viele Emotionen frei, wobei falsche Emotionen wiederum versuchen werden, sich in den Vordergrund zu drängen, wie es am 21.12.2012 geschah und die Aktion der Vorbereitung des damals geplanten Hubs erschwerte.

Nehmt diese Zeilen als Information, so spricht der Göttliche Vater, und als mein Versprechen der Liebe zu euch Menschen, die ihr mir bis zum heutigen Zeitpunkt gefolgt seid. Vergleicht einfach die Zeit, die jetzt läuft, mit der Zeit vor Weihnachten, wo ihr als Kinder auch mit Wünschen und Hoffnungen und viel Neugier auf den Augenblick der Bescherung gewartet habt. Als dann die Tür geöffnet wurde und ihr den erleuchteten Tannenbaum mit den darunterliegenden Geschenken gesehen habt, war euer Herz voller Liebe und Freude.

Denkt an dieses Gefühl, wenn der Zeitpunkt der Reise kommt.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 16.04.2014

351 Der Himmel öffnet sich.

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Die letzte Zeit zeigt eine Phase der Ruhe und trotzdem eine Phase gewisser Aktivitäten.

Viele Menschen haben in sich ein Selbstbeschäftigungsprogramm gestartet, in dem sie ihr Verhalten und das Verhalten ihrer Mitmenschen und der Umwelt analysieren und feststellen, wie wichtig das eigene Leben ist und wie gut man ohne scheinbare Freunde und scheinbar gute Bekannte auskommt. Viele bedauern die Kontaktverluste, andere fühlen sich intensiver an die geistige Welt angebunden.

Es ist der Bereich der Zwischenzone, den die Menschen jetzt erleben, die bei einem plötzlichen Hub nicht so aufgefallen wäre, obwohl sie in der Endkonsequenz in der 5. Dimension genau das Gleiche bewirken wird. Der eigene Kosmos, die eigene Bindung zählt und darauf  baut sich das neue Leben auf. Fort mit allem Ballast, aller falscher Fassaden.

Je ruhiger es in euch wird, um so mehr nähert ihr euch dem Hub in die neue Dimension. Dies ist meine Zusage, die des Göttlichen Vaters. Alles ist jetzt so vorbereitet und so unangreifbar, dass der Hub bald stattfinden kann. Wie sagen jetzt die Zweifler: hat "er" doch schon oft versprochen. Das stimmt, aber bedenkt, dass eure Zeit und meine Zeit unterschiedliche Abstände bewirken. Das führt bei euch Menschen immer wieder zu Irritationen. Denn meine "kurze Zeit" ist eben nicht eure Zeit in "14 Tagen". Deshalb wartet bitte weiter in Geduld, im Glauben und in eurer Selbstentwicklung ab. Es wird sich alles zum Guten kehren.

Der Himmel ist für alle, die in die neue Zeit aufsteigen wollen und dafür auch ausgesucht sind,  offen. Es ist einfach an der Zeit, den Hub nunmehr bald zu vollziehen, denn die Energien sind günstig und vorhanden.

Ich, der Göttliche Vater, freue mich, euch bald in eurer neuen Welt begrüßen zu können. Es wird für euch eine große Freude und Überraschung sein und eröffnet euch ungeahnte Möglichen der Weiterentwicklung und Selbstentfaltung.

Die Information des kommenden Aufstiegs habe ich vielen Menschen in der Vergangenheit zukommen lassen, um euch langfristig auf diese Veränderung vorzubereiten. Es wird sich erfüllen, denn sonst bräche ich, der Göttliche Vater, mein Wort und das wäre unvorstellbar.

Seid weiter in der Hoffnung und in meiner Liebe. Hadert nicht um jede Stunde oder jeden Tag. Die Zeit erfüllt sich, so wie sie sich immer erfüllt hat, denn der Göttliche Plan und das Göttliche Wort ist die Maxime des Lebens in eurem Universum.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 23.04.2014

352 Die Erde wird nicht mehr zur Ruhe kommen.

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Die ständigen Erdbeben und vulkanischen Aktivitäten zeigen an, dass die Erde in ihrem Inneren unruhiger denn je ist. Die kosmischen Strahlen und die massive Bestrahlung durch die Sonne haben im Inneren der  Erde atomare Prozesse angeschoben, die die Magmamassen anschwellen lassen und die dadurch einen Ausweg suchen.

Dies geschieht zum einen, dass die Erde an ihren Risszonen weiter auseinander driftet und somit in ihrem Umfang größer wird, als auch durch lokale Erbeben und Vulkanausbrüche sich Platz schafft. Die Kontinente beginnen schneller zu driften und es kommt damit zu stärkeren Reibungen an den Kontinentalgrenzen, die wiederum Erdbeben und Vulkanausbrüche beschleunigen.

Dazu kommt, dass die Menschen immer noch nicht genügend begriffen haben, dass sich das Klima durch die besondere Schiefstellung der Erdachse in ihrer Periphelbewegung massiv ändern wird.

Ein Winter, wie zuletzt im Norden Amerikas, kann sehr schnell zu einer neuen Eiszeit führen, wenn sich das Wetter lokal festsetzt. Das kann im Norden Europas ebenso beginnen, wie im Norden Rußlands.

Das gleiche gilt für die Sonneneinstrahlung, die weite Gebiete fruchtbaren Ackerlandes weltweit austrocknen und damit unfruchtbar machen wird. Ich, der Göttliche Vater, bitte euch Menschen dringend, für Katastrophen aller Art mehr Weitblick und Vorsorge zu treffen. Auch reiche Länder werden sich keine Nahrungsmittel oder sauberes Wasser kaufen können, wenn es das nicht mehr gibt. Sorgt vor! Das wilde Streben nach Profit wird euch die Nahrung und das Trinkwasser zerstören, die eure Zukunft sein müssen.

Nehmt euch ein Beispiel an der "Heiligen Schrift", wo ein Land wie Ägypten zur Zeit von Moses furchtbar unter den "Plagen" gelitten hat. Ihr schafft euch eure Plagen selbst und beschleunigt die natürliche Veränderung der Erde, die zu Plagen führen kann. Sie hat durch die Auswirkungen der besonderen Stellung der Erdachse - alle 13.000 Jahre am Wendepunkt - schon begonnen..

Wie will der Rest der Menschen, die nicht aufgestiegen sind, ihre Zukunft organisieren, wenn nicht sofort damit begonnen wird, Strukturen zu erarbeiten. Das Chaos wir fürchterlich sein und in ihrer Blindheit werden die Menschen übereinander herfallen, um sich an den zurückgelassenen Wertsachen der Aufsteiger zu bereichern. Das gibt ein Hauen und Stechen und jeder Aufgestiegene, der dies sehen könnte, würde sich vor Ekel umdrehen.

Liebe Menschen, ihr wart alle einmal mein Volk, das Volk der Erde des Göttlichen Vaters. Ihr hattet eine große Aufgabe, für mich Liebe, Gefühle und Emotionen zu lernen und zu entwickeln. Viele haben es getan und werden bald dafür belohnt. Die Anderen jedoch, denen Gier, Macht und Ruhm wichtiger waren, als meinen Auftrag zu leben, werden in den Reinigungsprozess der Erde gehen, was für wenige Überlebende sicher eine große Lehre sein wird.

Selbst mein Sohn Jesus hat es nicht vermocht, diese Abartigkeit abzuschaffen. Deshalb habe ich, der Göttliche Vater, damals gesagt, dass nach 2000 Jahren erneut gemessen und gewogen wird. Die Zeit ist gekommen.

Wer sich ändern will, sollte seine Chance abwägen und handeln.

Ich, der Göttliche Vater, stehe fest zu meinem Wort und zu den Menschen und Seelen, die zu mir gehören. Seid in meiner Liebe. Die Zeit wird euch belohnen.

Amen

Noch ein Nachsatz:

Nehmt diese Worte nicht als Drohung, sondern als Fürsorge. Ich, der Göttliche Vater, drohe nicht. Das gibt es in der Fürsorge für euch und die Erde nicht. Ich weise euch nur auf Varianten in meinem Plan hin, der eure Entwicklung in neue Wege führen kann.


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 04.06.2014

353 Der Aufstieg der Erde ist schon fortgeschrittener, als ihr ahnt.

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Lange stand keine wesentliche Information an, die ich, der Göttliche Vater, euch übermitteln wollte. Nunmehr gibt es einen Informationspunkt, der mir wichtig erscheint, dass ich ihn euch mitteilen möchte.

Die von euch verspürte Ruhe, die Gleichheit, die scheinbare Inaktivität der Energien, die euch und die Erde umgeben, haben dazu geführt, den Aufstieg der Erde, der ja inzwischen einen gewissen Zwischenraum erreicht hatte, weiter fortzuführen. Es sind die vielen kleinen Stellschrauben, die nachher das perfekte Ganze ausmachen. ...und perfekt soll der Aufstieg der Menschen sein, die ihn verdient und bisher unbeirrt an diesen geglaubt haben.

Der Aufstieg der auserwählten Menschheit und der Erde in die 5. Dimension ist in greifbare Nähe gerückt. Der Weg ist bereitet und die Energien sind soweit vorhanden, so dass ein schadloser und problemloser Übergang zu garantieren ist.

Lebt also weiter euer Leben und bleibt im Glauben an die Sache. Es wird der Schritt kommen, den ihr gehen werdet, ohne ihn wahrzunehmen und euch in einer neuen Welt der Liebe und der Harmonie wiederfinden. Ihr werdet euch ein neues Leben gestalten und viele Dinge mehr können und tun, als auf der alten Erde.

Um den Gleichklang im Universum zu garantieren, ist es notwendig, dass die Erde diese Schwingungsanhebung und -veränderung durchmacht. Es ist nichts anderes, als dass eine weitere Dimension, die schon immer auf eurer Erde vorhanden war und bei allen anderen Planeten ebenso vorhanden ist, jetzt mit Wissen, Erfahrung und Energie besetzt wird, die aktiv mit allen Wesenheiten der gleichen Dimension kommunizieren kann.

Nur so kann sich Wissen in den Dimensionen entwickeln und aufbauen. Ein Extrakt der unteren Ebene befruchtet die höhere Ebene und lässt dort Entwicklungen zu, die dann zu einem weiteren Aufstieg führten wird  bis das von mir, dem Göttlichen Vater, festgelegte Endziel der Entwicklung eures Universums erreicht ist.

Vertraut mir, dem Göttlichen Vater, weiterhin, auch wenn ich euch nicht täglich mit Botschaften überschütte. Es geht alles seinen Gang, solange ihr in eurem Glauben an mich und den Aufstieg bleibt.

Meine Liebe und meine Fürsorge ist weiterhin bei euch.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 09.06.2014

354 Verschiedene kosmische Strahlungnen durchstreifen dieses, euer Sonnensystem.

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

In der nächsten Zeit werden verschiedene kosmische Strahlen und Energien auf die Sonne und auf die Planeten des Sonnensystems treffen. Diese werden zusätzliche Ereignisse auf der Sonne auslösen, was wiederum zu einer zusätzlichen Erhöhung der Bestrahlungsdichte der Erde führen wird.

Viele Menschen werden dies spüren und darunter leiden. Es hat aber keine negativen Auswirkungen auf euch Menschen.

In der Folge sind es erneut die Erdbeben, die sich verstärken, die anzeigen, dass der atomare Prozess im Inneren der Erde weiter angeregt wird und mehr und mehr Expansionskräfte in der Erde aufgebaut werden.

Ich, der Göttliche Vater, rate euch weiterhin zu Wachsamkeit. Eine Wachsamkeit die vor allem in Gegenden  mit aktiver, aber auch ehemaliger vulkanischer Tätigkeit , angebracht ist. Gleichzeitig beginnt, zunächst unmerklich, dann doch messbar wieder das Einsetzen der Kontinentalschollen-Wanderung. Größere Auswirkungen dieser Bewegung werden aber in der nächsten Zeit noch nicht sichtbar sein.

Nach wie vor möchte ich euch Menschen daran erinnern, eine gewisse Vorratshaltung zu betreiben, denn die Naturkatastrophen werden zunehmen, allein schon aus der Verschiebung der Klimazonen, wie  es viele von euch bereits öfter erlebt haben.

Diese Worte sandte ich in Liebe an Euch, die ihr mir, dem Göttlichen Vater, immer noch im Herzen seid.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 23.06.2014

355 Schaut auf die Tage, nicht auf die Monate und Jahre

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Die Mitte des Jahres 2014 ist erreicht und die Sommersonnenwende hat wieder einmal eine neue Zeit für die Erde gebracht. Diese Zeit war für frühere Völker immer eine heilige Zeit und bestimmte maßgeblich ihren Lebensrhythmus

Auch in diesem Jahr ist die Zeit um die Sommersonnenwende von besonderen Ereignissen geprägt und für die Erde und ihre Bewohner bedeutsam.

Seid bereit, denn für die nächste Zeit ist eine gewaltige und wichtige Veränderung für euch Menschen der Erde und der gesamten Erde vorgesehen.

Es soll sich das erfüllen, was schon lange angekündigt und versprochen war und das in der letzten Zeit immer wieder Aufschub erfahren hat, da eure Zeitrechnung einen viel größeren Dehnungsfaktor hat als meine, die Zeit des Göttlichen Vaters.

Auf der einen Seite war die Verzögerung gut, denn sie hat sehr schnell die Spreu vom Korn getrennt. Die Trittbrettfahrer des Aufstieg sind vor lauter Ungeduld abgesprungen und die, die an mich, den Göttlichen Vater, schon immer geglaubt und in der Sache verharrt haben, sind in dem Energiestrom verankert, der die letztendliche Veränderung bringt.

Die Vorhersagen eines großen Ereignisses lügen nicht und haben nicht gelogen. Das Zeitmaß, dass ihr, die ungeduldigen Menschen dem Ereignis beigemessen habt, hat euch (scheinbar) getäuscht.

Geht also euren Weg wie bisher, unbefangen und ohne Aufregung. Alles geschieht wie es geschehen muss und soll. Irgendwann werdet ihr die Augen öffnen und die Entscheidung für jeden Einzelnen von euch Menschen ist gefallen. Aufstieg oder Verbleib, das werdet ihr dann realisieren.

Auf alle, die zu mir, dem Göttlichen Vater, aufsteigen werden, freue ich mich. Es wird die Entwicklung fortgeführt, so wie sie gut und richtig für die Erde ist und wie sie dem universellem Plan für die Erde entspricht.

Mein Versprechen, dass für alle, die aufgestiegen sind, goldenen Zeiten anbrechen, wird sich erfüllen und der Lohn dafür sein, der für Treue zum Göttlichen Vater gezahlt wird. Der Lohn lohnt sich also für alle, die ausgeharrt haben..

Seid geduldig in der Liebe und ohne Spekulation, ohne Bangen und Hoffen. Es kommt wie es schon lange vorhergesagt ist. Ihr Aufsteiger verlasst euren alten Körper und euer altes Leben und überführt euren Körper und eure Seele in den bereitstehenden Lichtkörper, der euch dann in die neue Dimension, zu mir, dem Göttlichen Vater, bringt.

Meine Liebe ist in jeder Sekunde eures Lebens in euch.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 24.07.2014

356 Es geht los

‘’Kommentar Joe: wie empfangen - so geschrieben - ohne Wertung meinerseits!”

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

In wenigen Tagen wird die Erde ihre Reinigung erfahren. Die Auserwählten werden aufsteigen und ihren gebührenden Platz in der fünften Dimension einnehmen und dort ein neues, langes und erfülltes Leben beginnen.

Die Bedingungen für den von mir, dem Göttlichen Vater, versprochenen Aufstieg sind nunmehr erfüllt und es kann der Aufstieg ohne jedes Risiko und ohne jede Behinderung erfolgen.

Auch wenn es für viele Menschen zu lange gedauert hat, bis sich die zum Teil selbst gestellten Wünsche des Aufstiegs am 21.12.2012 und später nunmehr erfüllen, so werden die Menschen, die immer an mich, den Göttlichen Vater, und an die Veränderung der Erdbedingungen geglaubt haben, nunmehr belohnt.

Als ich, der Göttliche Vater, Christus in Gestalt Jesu auf die Erde geschickt habe, war das damalige Volk ebenso in seinem Glauben verwirrt, wie ich es heute bei den meisten Völkern dieser Erde leider wieder erkennen muss. Jesus hat in seinen Aussagen und Lehren und in seinem Lehrauftrag, den neuen Glauben zu verbreiten, eindeutige Beispiele für ein richtiges Verhalten für alle Menschen verkündet und festgelegt. Gleichzeitig aber auch gesagt, dass dann in zweitausend Jahren eine erneute Überprüfung über den Fortschritt des Auftrages - Liebe, Gefühle und Emotionen - zu erwarten ist.

Als ich, der Göttliche Vater, den ersten Versuch mit dem Volk Moses begonnen habe, meinen Entwicklungsauftrag für die Menschheit, nämlich für mich die Qualität Liebe, Gefühle und Emotionen zu entwickeln und zu leben, war sicherlich der Geist der Menschen nicht soweit mit Erfahrung und Wissen gefüllt, wie es heute der Fall ist.

Umso erschreckender ist es für mich, den Göttlichen Vater, heute zu erkennen, mit welchen barbarischen Verrohungen der Mensch gegen seine Mitmenschen und gegen die Erde mit all ihren Pflanzen, ihren Tieren und der  den Menschen, heimatgebenden Umgebung, vorgeht.

Ich der Göttliche Vater, habe nunmehr endgültig beschlossen, die Prüfung der Menschen durchzuführen, was mit der Verleihung des Lichtkörpers geschehen ist. Viele hatten noch die Möglichkeit, sich mit auf den Weg in die neue Zeit, das versprochene Goldene Zeitalter zu machen, aber es haben nur wenige geschafft.

Für alle, die nicht aufsteigen werden, bleibt der Zyklus der Inkarnation erhalten, wer auf der Erde der vierten Dimension, eurer jetzigen Erde, stirbt, dessen Seele geht nicht verloren, sondern hat die Möglichkeit, über einen neuen langen Zeitraum hinweg auch einen Weg zu mir, dem Göttlichen Vater zu finden, egal wie dann die Religion oder der Glaube heißen mag.

Meine lieben Menschen, lebt äußerlich den Tag wie bisher, aber seid innerlich bereit, jederzeit in die neue Dimension transformiert zu werden.

Ich, der Göttliche Vater, freue mich auf euch, denn ich liebe euch, die ihr alle meine Kinder seid, auch wenn sehr viele zurückbleiben werden und Ungemach erleiden. Meine Liebe ist die versprochene Inkarnation auch dieser Seelen. Sie gehen nicht verloren und werden auch nicht gelöscht, denn meine Liebe dauert ewiglich und bis ans Ende der Zeit in allen Dimensionen dieses, eures Universums.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 20.08.2014

357 Wenn die Tage kommen werden....

‘’Kommentar Joe: wie empfangen - so geschrieben - ohne Wertung meinerseits!”

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

In meiner letzten Botschaft habe ich, der Göttliche Vater, gesagt, dass es nun bald losgeht und es nur noch wenige Tage sind,  die die auserwählten Menschen ausharren müssen.

Die Erde nähert sich nun in sehr dramatischer Art und Weise diesem Aufstiegspunkt. Ihr Erdenwesen rechnet jetzt wieder in Minuten und Stunden, aber bedenkt, dass hierbei die Zeit des Universums gilt. Alles ist auf einem guten Weg. Alles ist nunmehr so solide und genau, dass die Störungen, die negativen Kräfte des Lichts und des Universums keinen Einfluss mehr nehmen können.

Wartet also die kurze Zeit im festen Glauben und in der Liebe zu mir, dem Göttlichen Vater, ab. Ich habe es für euch, wie versprochen, gerichtet.

Es wird sich erfüllen, was versprochen war und in den Schriften und Botschaften genannt wurde. Das Wort der Schrift erfüllt sich, auch für das weitere Leben auf der Erde nach dem Aufstieg.

Zu eurer Information wird der Aufstieg in Blöcken stattfinden und wie beim Dominospiel wird dann in rascher unendlicher Reihenfolge jeder einzelne Block in die 5. Dimension entschwinden.

Wenn alle Blöcke in der 5. Dimension sind, wird Jesus, den ich euch als Energie gesandt habe, noch einmal den Einen oder Anderen prüfen und in einem letzten Schub in die 5. Dimension heben.

Seid gewiss, dass nur die Auserwählten den Aufstieg machen und nicht die, die sich für auserwählt halten und deren Art und Lebenswandel nichts mit meinen Grundsätzen zu tun haben.

Bleibt geduldig und in meiner Liebe. Ich bin bei euch alle Tage, sowohl in der neuen Zeit, als auch bei denen, die den Aufstieg nicht schaffen werden und weitere Inkarnationen erleben werden.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 29.08.2014

358 Haltet euch an mein Wort

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Es wird wie versprochen, und die Zeit dafür ist da. Wartet ab, auch wenn eure Ungeduld verständlich ist. Alle Parameter sind eingestellt und alle Kräfte sind bereit, diesen für die Menschen so wichtigen Akt zu vollziehen.

Haltet euch also weiterhin bereit und lasst nicht nach, an euren Aufstieg zu glauben. Er kommt bestimmt, denn ich, der Göttliche Vater, halte meine Versprechen. Die Reinigung der Erde war vor vielen Jahren angesagt und die Botschaft Marias an die Kinder von Fatima war die letzte große Warnung und der letzte klare Hinweis auf das Ereignis, auch wenn sich das Datum nicht mit euren Vorstellungen deckt.

Mit dem Aufstieg vieler Menschen werden leider, oder auch von vornherein so zu erwarten, eine Vielzahl von Strukturen zerbrochen, die schon jetzt auf die Unterdrückung von Menschen und die Eroberung von Ländern ohne jede rechtliche Handhabe sich  ihren Weg bahnen. Gerade durch den Aufstieg einer Vielzahl von Menschen werden genau diese menschenverachtenden Kräfte bewegt, ihre Macht um jeden Preis auszuüben und noch mehr Völker und Länder zu überlaufen.

Ich, der Göttliche Vater, kann nur allen Menschen sagen, dass sie zusammenhalten sollen um die auftretenden Veränderungen so gut wie eben möglich zu überstehen. Die Zukunft der Menschen, die zurückbleiben müssen, wird nicht einfach werden, aber sicherlich in einer Gemeinschaft einfacher ertragen zu sein.

Nehmt diese Botschaft, so wie ich sie euch vorlege. Es ist mein Wort und das gilt.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 20.09.2014

359 Es ist Zeit zur inneren Einkehr

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Der Tag des finalen Neubeginns des Lebens der Menschheit, die zu mir, dem Göttlichen Vater kommen werden, liegt nun in unmittelbarer Nähe.

Haltet deshalb ein in eurem täglichen Tun und gedenkt eurer Zeit auf eurer Erde der 4. Dimension. Lasst euer Leben noch einmal an euch vorbeilaufen und vergebt denen, die euch gekränkt oder gedemütigt haben.

Bittet aber auch die um Verzeihung, denen ihr nicht immer korrekt entgegengetreten seid, die ihr beleidigt oder verletzt habt. Ordnet euer bisheriges Leben damit ihr ohne Schuld aufsteigen könnt. Ihr werdet nicht vernachlässigt, wenn ihr dies nicht zur Genüge getan habt. Ihr solltet aber trotzdem mit der Aktion umgehend beginnen.

Christus, mein Sohn, dessen Energie ich vor einiger Zeit erneut auf die Erde geschickt habe, wird bei jedem sein, der den Weg in die neue Zeit gehen wird. Vertraut der Energie, die euch umfangen wird, denn sie ist gut und hilfreich.

Hört auf, euch Gedanken zu machen, ob der oder die Person auch aufsteigt, oder ob der Hund, die Katze, das Pferd usw. euch begleiten werden. Ihr könnt an meiner Entscheidung, wen ich zu mir rufe, nichts ändern. Nach dem Aufstieg werdet ihr feststellen, dass alles in eurem Sinne geregelt ist. Ihr werdet zufrieden sein und sofort beginnen, das neue Leben zu leben und zu genießen.

Ihr wisst, dass in der neuen Zeit alles direkt und sofort ist und eure Gedanken und Worte sofort Taten auslösen. Haltet deshalb eure Zungen im Zaum und lasst euer Herz sprechen. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit werdet ihr die neuen Bedingungen ohne Probleme beherrschen und ein langes erfülltes Leben genießen.

Für die Auserwählten gibt es kein Zurück, wenn der Prozess des Aufstieg eingeleitet ist. Ein kurzes Unwohlsein wird euch das Startsignal geben und innerhalb von Sekunden ist dann die Transformation, und der Aufstieg ist geschafft.

Ich freue mich auf euch, denn ich bin euer Göttlicher Vater.

Amen


Gechannelt von Lichtarbeiter Joe Böhe am 02.10.2014

360 Die Erde wird die von den Menschen geschaffenen Probleme selbst lösen.

Es spricht ab jetzt wieder der Göttliche Vater direkt zu Joe:

Der Kräfteverfall und die Ermüdungserscheinung der Erde nehmen nunmehr so stark zu, dass bald ein Zeitpunkt erreicht wird, wo große Veränderungen auf der Erde auftreten werden.

Bisher war "Mutter Erde" mit Mutter Maria im Einklang immer in der gleichen Schwingung. Mutter Maria, für die Erde verantwortlich, hat immer versucht, die verbrauchten Energien aufzufüllen, um so die Erde in ihrer Schwingungsstabilität zu halten. Das ist der Mutter Maria nicht mehr möglich, da es langsam für sie eine selbstverzehrende Aufgabe wird. Sie hat deshalb nach Rücksprache mit mir, dem Göttlichen Vater, beschlossen, die ständige Ergänzung von Energien aufzugeben, ohne den Schutz der Erde vor Bedrohungen von außen zu vernachlässigen.

Dies bedeutet für die Erde, dass alle Aktionen der Menschen, die gegen die Erde gerichtet sind, den Verbrauch der vorhandenen Energien beschleunigt und somit die Selbsterneuerung der Erde umso früher einleitet. Der sorglose Umgang mit den Gütern der Erde, die falschen und scheinheiligen Bekundungen von Planungen, etwas zu ändern, eventuell sogar nicht besser wissen wollend, oder die Fehlinterpretation des Klimawandels, ohne sich auf die kommenden Veränderungen einstellen zu wollen, sind nur einige der energiezehrenden Themen.

Die Vernichtung von Tier- und Pflanzenvielfallt einer Monostruktur willen, die den höchsten Profit bringt, tut der Erde ebenso weh, wie die immer brutalere Ausbeutung nach Öl und Gas und sonstigen Bodenschätzen.

Dies sind nur einige Anmerkungen des Energieverlustes der Erde auf dem Weg in die Selbsterneuerung. Viel mehr Sorgen und Gedanken hat Mutter Maria sich zu den Menschen gemacht. Ich, der Göttliche Vater, habe lange und intensiv mit Mutter Maria gesprochen und ihr erklärt, dass in dem Lebensentwurf der Erde genau der jetzt eingetretene Beginn der Selbstzerstörung ein Teils des Planes war, die Menschen in eine neue Zeit, oder wie es die Bibel sagt, in den Himmel zu bringen.

Da hierzu aber bei ganz vielen Menschen jegliche Reflektion fehlt, greift damit das Programm zur Selbsterneuerung. Die Menschen haben es ab sofort selbst in der Hand, durch ihr Tun, wie die Vernichtung von Ackerflächen, Wäldern, Vergiftung von Wasservorräten, weltweite Vermüllung von Meeren und Landschaften und ganz besonders die unsinnigen und brutalsten Kriege, und das angeblich in meinem, im Namen des Göttlichen Vaters.

Ich, der Göttliche Vater, erinnere nochmals daran, dass Liebe, Gefühle und Emotionen das höchste Gut des Menschen werden sollten, um mir, dem Göttlichen Vater, über den Zwischenschritt des Aufstiegs, für neue Experimente Vorlagen und Ideen zu liefern. Von der Vernichtung von Menschen anderer Religionen, Hautfarben oder Ausbildung, anderer Staatsformen und Wissensstand  habe ich nichts gesagt und dies findet auch bei mir keinerlei Gnade und Zugang.

Es ist der Verlauf des Lebenszyklus der Erde, der jetzt begonnen hat und deren Kipppunkt zur radikalen mechanischen Umformung von den Menschen selbst bestimmt wird.

Der Kipppunkt ist beschlossen und nicht mehr änderbar. Änderbar ist nur noch in geringem Umfang der zeitliche Ablauf.

Wie im Buch Moses beschrieben, haben die Ägypter auch nicht die Zeichen der Zeit beachtet, bis sie lebensbedrohend wurden. Ihr Menschen der Neuzeit handelt ebenso.

Sind nicht Klimaveränderungen mit den gewaltigen Überschwemmungen, denen ihr hilflos gegenübersteht, die aber trotzdem für euch nicht schlimm sind, weil ja irgendjemand das bezahlt, eine Warnung?  Warum siedelt ihr immer noch in den gefährdeten Gebieten?

Ist die sich verstärkende Aktivität der Vulkane und Erdbeben für euch auch kein wichtiger Warnhinweis, euch zu ändern, eure Standorte zu prüfen und zu verändern?

Was ist mit dem nachlassenden Fischreichtum der Meere, Flüsse und Seen? Er ist ein Produkt aus der mutwilligen Verschmutzung durch Abfälle aller Art, der Überfischung der Profitgier willen, aber auch der nicht verstandenen Veränderung des Klimas, das es in der Lebenszeit der Erde immer schon gegeben und die Erde mit den darauf lebenden Menschen nie gefährdet hat, wenn die Fischschwärme einen anderen Weg genommen haben.

Die technische Intelligenz und das menschliche Wissen und Können war auf dieser Erde noch nie so groß, wie jetzt. Keiner soll leben wie eine Schnecke im Garten, die unkontrolliert alles frisst und nur eine Schleimspur hinterlässt. Trotzdem ist sie im Kreislauf des Gartens ein wichtiger Baustein des Gesamten. Von der Erde nehmen und der Erde geben wäre das ganz große Lebensbild der Menschen gewesen, auch der, die sich von mir, dem Göttlichen Vater, abgewandt haben, aber trotzdem ein eigenes Leben leben wollen. Ich der Göttliche Vater, werde darüber ebenso richten, wie über die Menschen, die im Glauben sich gegen die Regeln gestellt haben.

Ich, der Göttliche Vater, habe lange in den Botschaften an Joe geschwiegen oder nur das Notwendigste gesagt. Es ist jetzt die Zeit gekommen, euch ein letzte Mal eindringlichst zu informieren. Tut etwas für die Erde und tut etwas für eure Seele. Beides hat seinen enormen Wert für jeden von euch!

Meine Liebe bleibt für die Menschen bestehen, die an mich glauben und den Aufstieg suchen. Für alle anderen bleibt der Lebensentwurf der Erde.

Amen

 











Information: Aktivitäten der Sonne können jederzeit unter

eingesehen werden, woraus jeder seine eigenen Rückschlüsse auf die Auswirkungen auf die Erde ziehen kann!

Dieter Broers sagt zu dem Thema derzeitige Sonnenaktivität unter http://wirsindeins.wordpress.com/2013/01/02/dieter-broers-an-die-freunde/

“Bei der oberflächlichen Bewertung der Sonnenaktivitäten werden vordergründig die Größen und Mengen der Sonnenflecken betrachtet. Tatsächlich ist das elektro-magnetische Strahlungsspektrum der Sonne in einigen Frequenzbändern erheblich erhöht, was sich durch die elektromagnetische Strahlung ausdrückt. Ungeachtet der geomagnetischen Schwankungen (Kp-Index) wirken diese Strahlungen entsprechend intensiver auf die biologischen Prozesse der Erde.”



 

 

 

[Home] [Änderungsinfo] [Meine Motivation für den Aufstieg] [Channelings  Grundsatzinformation] [Durchsagen kommender Aufstieg Erde] [2012 ist der Übergang  in die 5. Dimension] [Durchsagenübersicht 2012 zum Aufsti....] [Durchsagen 01 - 40] [Durchsagen 41 - 79] [Durchsagen 80 - 121] [Durchsagen 122 - 159] [Durchsagen 160 - 200] [Durchsagen 201 - 240] [Durchsagen 241 - 280] [Durchsagen 281  - 320] [Durchsagen 321 - 360] [Durchsagen 361 - Ende] [Durchsagen mahnende Worte] [Durchsagen Worte der Wahrheit] [Kommentare zu den Durchsagen] [Klimalüge?] [Risiko E-Mobile] [Gott, Mensch, Erde] [Universum] [Wünschelrute] [Wünschelrute u. Megalith] [Wünschelrute  u. Kirchen] [Zur Person]